Ausweichstellen im Turbachtal

Fr, 03. Jul. 2020

Die Strassen ins Turbachtal sind schmal. Zum besseren Kreuzen von Fahrzeugen werden nun Ausweichstellen nach einer Gesamtplanung eingebaut. Der Gemeinderat vergab nach Kreditzustimmung der Gemeindeversammlung den Auftrag dazu im Betrag von rund Fr. 560’000.–.

Die Fahrstrassen ins Turbachtal sind im inneren Talbereich nur einspurig, und zwar sowohl die Zufahrt auf der Sonnwie auf der Schattseite. Nach einer gesamtheitlichen Betrachtung der Strassenanlagen in gesamter Länge entstand ein Konzept mit Bürgerbefragung. Das Bauprogramm umfasst insgesamt 17 punktuelle, bauliche Massnahmen auf einer Länge von etwa 3,5 km. Diese enthalten Neuerstellungen, Verlegungen und Verbesserungen von Ausweichstellen. Die Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2019 genehmigte den entsprechenden Kredit. Nach Vorarbeit der Infrastrukturkommission genehmigte der Gemeinderat die Arbeitsvergabe dieser Baumeisterarbeiten an die ARGE Addor AG und Walo Bertschinger AG, zum angebotenen Preis von Fr. 566’526.40 (netto, inkl. 7,7% MWSt.). Während der Bauarbeiten ist mit Verkehrseinschränkungen und längeren Wartezeiten zu rechnen, wir danken für Ihr geschätztes Verständnis.

Einsetzung Nichtständige Kommission
Zur Vorbereitung der Sanierung und Weiterentwicklung des Eisbahnareals Gstaad setzte der Gemeinderat ein fünfköpfiges Gremium ein, bestehend aus den Ressortvorstehern/ Gemeinderäten Projekte und Liegenschaften, einem Mitglied der Liegenschaftskommission sowie zwei Vertretern der Eisbahn Gstaad AG. Dazu werden verschiedene Berater aus den Bereichen Sport und Tourismus sowie Vertreter von Nutzergruppen oder Anwohnern situativ beigezogen.

Anschaffung Traktor
Heute steht für die Schulanlage Ebnit ein Kompakttraktor Kubota ST30, Baujahr 1999 im Einsatz. Das Fahrzeug war mehr als 2242 Stunden lang in Betrieb und ist vermehrt reparaturanfällig. Der Traktor wird vor allem bei der Schneeräumung wie auch bei der Rasenpflege stark beansprucht. Von fünf angefragten Firmen gingen drei Angebote ein. Die Liegenschaftskommission erhielt vom Rat die Unterstützung zur Anschaffung des Kompakttraktors John Deere 3045R bei der Firma Saanenlandtechnik AG, Saanen, zum Angebotspreis von Fr. 48’953.70 netto inkl. MWSt.

Neue Beleuchtung
Im Hotel Landhaus in Saanen muss die Beleuchtung den bisherigen Sanierungsetappen angepasst und modernisiert werden. Aus vier Angeboten entschied sich der Gemeinderat für eine neue Beleuchtung im Restaurant des Hotels durch die Firma Elektro Tschanz GmbH, Saanenmöser, zum Angebotspreis von Fr. 30’436.15 netto inkl. MWSt.

Neue Stützmauer
Der Sportplatz inkl. 80 m-Laufbahn der Schulanlage Schönried wird im Bereich des Gehweges entlang der Staatsstrasse durch eine Holzschwellenmauer abgestützt. Diese Holzschwellen sind teilweise morsch und müssen ersetzt werden. Nach einer Analyse der Möglichkeiten soll eine Steinmauer die Vorgängerbauten ersetzen. Die neue Stützmauer wird von der Firma Mike Hauswirth Natursteinarbeiten GmbH, Gstaad, zum Angebotspreis von Fr. 30’396.60 netto inkl. MWSt. ausgeführt.

Leistungsverträge nach Kulturförderungsgesetz genehmigt
2013 traten das kantonale Kulturförderungsgesetz und 2014 die Kulturförderungsverordnung in Kraft. Gestützt darauf wurde ein Gemeindeverband gegründet, der am 9. September 2015 den regierungsrätlichen Segen erhielt und ab 1. November 2015 wirkt. Ziel ist es u. a., die Kultur durch finanzielle Unterstützung von Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung durch Kanton und Gemeinden zu fördern. Zu den förderungswürdigen Institutionen gehören im Gebiet des Gemeindeverbandes Obersimmental-Saanen die Jazz Tage Lenk, das Gstaad Menuhin Festival und die Sommets Musicaux de Gstaad. Im Verlauf des Augusts 2020 werden die Leistungsverträge in einem kantonalen Referendum veröffentlicht, mit einer Laufzeit von weiteren drei Jahren.

Vorprojekt für Wohnhaus Kastlanei
Die Liegenschaft Kastlanei liegt im Saaner Oberdorf. Das charakteristische Saanerhaus ist ein schützenswertes Objekt. Der Gemeinderat unterstützt die Liegenschaftskommission bei der Ausarbeitung eines Vorprojektes betreffend eine Sanierung. Er erteilte den Auftrag zum Vorprojekt in zwei Varianten dem Architekturbüro Jaggi & Partner, Gstaad, zum Angebotspreis von Fr. 27’000.– netto inkl. MWSt.

Personelles
– Sandra Handte aus Leissigen trat am 1. Juni die 80%-Stelle als Sachbearbeiterin auf dem Bauinspektorat an.
– Adrian Maurer aus Kirchdorf tritt ab 1. August die 65%-Stelle als Schulsozialarbeiter in Boltigen und Zweisimmen an.
Wir begrüssen die neuen Mitarbeiter herzlich und wünschen viel Erfolg und Freude an der neuen Tätigkeit.

ROLF MARTI

 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...