Ride on Music Festival vor ungewisser Zukunft

Di, 25. Aug. 2020
Das Maskottchen verabschiedet sich … für wie lange, ist noch offen. FOTOS: ARHCIV AVS

Die Organisatoren des Ride on Music Festivals blicken auf turbulente Wochen und Monate zurück.

Zum einen musste die vollständig geplante Ausgabe 2020 eine Woche vor dem Event aufgrund der vom Bund verordneten Einschränkungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie kurzfristig abgesagt werden.

Zum anderen arbeitete das Team parallel zur laufenden Festivalorganisation seit dem Sommer 2019 an einem neuen Konzept zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Ride on Music Festivals. Dieses hatte zum Ziel, den Anlass mittelfristig zu einem Winter-Top-Event der Destination Gstaad zu machen. Das Konzept wurde auf Initiative der Leistungsträger der Destination Gstaad sowie der Einwohnergemeinde Saanen mit diversen Experten aus der Veranstaltungsbranche ausgearbeitet und sollte ab Winter 2021 umgesetzt werden. Von der Weiterentwicklung erhofften sich die Initianten, einen kulturellen Leuchtturmevent für die Destination zu schaffen. Der saisonale Event sollte die Wintermonate inklusive Vorund Zwischensaison beleben und die Region für ein breites Publikum attraktiv gestalten.

Für die Umsetzung im kommenden Winter wurden in den letzten Monaten zahlreiche Gespräche mit den lokalen Anspruchsgruppen geführt. Angesichts unterschiedlicher Erwartungshaltungen, abweichender Interessen und verschiedener Unsicherheiten kann das erarbeitete Konzept leider nicht wie geplant umgesetzt werden.

Aus diesem Grund hat sich das Team des Ride on Music Festivals dazu entschieden, den Event bis auf Weiteres nicht mehr durchzuführen. Wie die Zukunft des Events aussieht, ist offen. Das Festivalteam arbeitet allerdings in der lauten Ideenschmiede weiter und wird früher oder später von sich hören lassen.

www.rideonmusic.ch

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Herausfordernde Verhandlungen

Die Harmonisierung der Entschädigung der Landeigentümer durch die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) läuft auf Hochtouren. Die Stimmung bei den Landeigentümern ist unterschiedlich: Alle verstehen, dass es eine Vereinheitlichung braucht, trotzdem gibt es Kritikpunkte.

BLANCA BURRI
Weil die Skipisten und Bergbahnen über fremdes Eigentum führen, geschäften viele Bergbahnen sozusagen auf fremdem Eigentum. Im Gegenzug erhalten die Landeigentümer von den ...