banner
banner

Die BDG auf Gratwanderung für die Destination

Di, 05. Jan. 2021

«Weniger Tagesgäste, aber zufriedene Hotel- und Chaletgäste sowie Einheimische», das ist das Fazit der Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) nach den Feiertagen.

JENNY STERCHI
Dass die Gästezahlen bei der BDG über die Feiertage tiefer liegen als in anderen Jahren, war zu erwarten. Die Ursachen sieht Matthias In-Albon, Geschäftsführer der BDG, zum einen ganz klar in der Corona-Problematik: «Der Rückgang der Tagesgäste ist auf diverse Faktoren zurückzuführen. Einerseits auf das auf Take-away reduzierte Gastronomie-Angebot im Freien, andererseits um Menschenansammlungen beim Anstehen am Lift aus dem Weg zu gehen.» Diese Aspekte sorgten für den wesentlichen Rückgang der Ersteintritte.

Zum anderen habe der vielfach bedeckte Himmel nicht gerade zum Skifahren verlockt. «Mehr Sonnenschein hätte…

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Eine haarige Geschichte

Haare sind uns allen extrem wichtig fürs Wohlbefinden. Coiffeur Heinz Marti weiss das und liebt gerade deshalb seinen Beruf. Nach bereits 40 Jahren in seinem Salon in Saanen kann er haargenau berichten, was sich in der Branche verändert hat oder was alte Zöpfe sind.

SONJA WOLF

DER BERUF

Warum wird man Coiffeur?
Für mich ist es einer der schönsten Berufe der Welt. Emotionell stimmt es einfach: Wir haben die Kunden 30 Minuten bis vielleicht vier Stunden am Platz, da e...