banner
banner

BOSV-Ehemaligentreffen in Grindelwald

Di, 13. Apr. 2021
Die sportliche Gruppe vor dem Lauberhorn: v.l. Hans Wirz, Urs Räber, Othmar Tschabold, Vera Brawand-Küng und Ueli Bischoff (die Masken wurden nur fürs Foto entfernt). FOTO: ZVG

Weltcupfahrer Oliver Künzi, Präsident der ehemaligen Schneesportler/innen und Funktionäre/innen des Berner Oberländischen Skiverbandes, lud in diesem Jahr nach Grindelwald zum traditionellen Skitag ein. Die bestens präparierten Frühjahrspisten sowie die vielen Freeride-Möglichkeiten der Jungfrau Region boten einen perfekten Rahmen. Besonders erfreulich war die Teilnahme der jüngeren Generation, welche vom ehemaligen Weltcup-Skicrosser Peter Stähli angeführt wurde.

Infolge der Corona-Massnahmen wurden zwei Gruppen gebildet. Weltcupabfahrer Urs Räber fuhr mit der sportlichen Gruppe am Lauberhorn und Bergführer Hannes Stähli führte die andere Gruppe an den Fuss der Eigernordwand in den glitzernden Pulverschnee.

Nach dem gestaffelten Mittagsplättli im Berghaus Grindelwaldblick wurde die Fallbodenpiste ihrem Namen gerecht. Die beiden Spiezer Housi und Ueli produzierten einen Zusammenstoss, stürzten und kamen 50 Meter tiefer ohne Ski mit dem Schrecken davon. Auf der abwechslungsreichen Talabfahrt Richtung Brandegg zeigten sich bei einigen Müdigkeitserscheinungen, sodass die Synchronität beim Formationsfahren von Erwin Josi einen geringen Applaus erhielt und ein Zwischenhalt in der Schürlibar unabdingbar wurde.

Der von den Einheimischen bestens organisierte Skitag wurde mit einem Take-away der Superlative auf der wunderschönen Panoramaterrasse des Hotels Kirchbühl bei der gebürtigen Saanerin und BOSV-Mitglied Vera Brawand-Küng abgerundet.

Herzlich Dank an alle, die zum guten Gelingen beigetragen haben und unseren Klub in irgendeiner Form unterstützen!

MARKUS MATTI

 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gstaad onLine: Was dahinter steckt

Saanenland Tourismus (GST) steckt mitten in der digitalen Transformation und rollt das Feld aus Gästesicht auf.

BLANCA BURRI
Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in vielen touristischen Destinationen angekommen ist. Zermatt antwortete darauf unter anderem mit der App Matterhorn, darin findet der Gast alles, was Zermatt hergibt. Das vereinfacht den Aufenthalt massiv, denn die Gäste können sich über das gesamte Destinationsangebot informieren und direkt in der...