banner
banner

Michael Teuscher in stiller Wahl bestätigt

Fr, 16. Apr. 2021

Nur in zwei der zehn bernischen Verwaltungskreisen werden die Regierungsstatthalter/innen am 13. Juni an der Urne gewählt. In den restlichen acht Verwaltungskreisen sind die Amtsinhaber/innen in stiller Wahl für die Amtsperiode 2022–2025 bestätigt worden, so auch Michael Teuscher für den Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen.

ANITA MOSER
Michael Teuscher ist seit 2002 Regierungsstatthalter. Bis 2010 für den damaligen Amtsbezirk Saanen, seit der Verwaltungs- und Justizreform und der damit einhergehenden Zusammenlegung der beiden Amtsbezirke Obersimmental und Saanen für den Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen. Michael Teuscher hatte sich bei den Wahlen im Mai 2009 mit 109 Stimmen Vorsprung überraschend gegen Erwin Walker, den damaligen Regierungsstatthalter des Amtsbezirks Obersimmental, durchgesetzt.

Komplexität nimmt zu
Die Arbeit gefällt dem 52-jährigen Saaner – grundsätzlich. Ein kleines Aber gibt es jedoch: «Die Komplexität nimmt zu. Eigentlich sind wir ein zu kleines Team, um die anfallenden Arbeiten zu bewältigen.» Bei der Zusammenlegung der beiden Amtsbezirke wurden die Stellenprozente um 50 Prozent gekürzt. «Diese halbe Stelle fehlt», so Teuscher. Die 340 Stellenprozente teilen sich fünf Angestellte. Michael Teuscher ist der einzige im Team mit einer 100-Prozent-Stelle. «Bei Ferien- oder krankheitsbedingten Abwesenheiten sind wir doch ziemlich am Anschlag und halten uns mit Praktikanten über Wasser.» Im vergangenen Jahr habe er nur wenige Tage Ferien beziehen können. Die Corona-Pandemie hat ihm einen Strich durch die Ferienpläne gemacht. «Es macht sich nicht gut, wenn der Regierungsstatthalter in solchen Krisenzeiten nicht erreichbar ist.» Es habe viele Fragen gegeben zu Schutzkonzepten, was erlaubt sei und was nicht, so Teuscher.

Interessant und abwechslungsreich
Das Amt des Regierungsstatthalters sei kein politisches Amt, hält Teuscher fest. «Es geht ums ‹daily business›, ums tägliche Geschäft.» Aber gerade in einem Verwaltungskreis wie unserem sei die Arbeit sehr spannend und abwechslungsreich. Und aufgrund der Grösse auch herausfordernd. «Unser Verwaltungskreis ist zwar im Vergleich zu anderen eher klein. Aber hier kümmert sich ein kleines Team um die ganze Palette, vom Bschüttikasten bis zum Luxusanwesen, vom Einfamilienchalet bis zum Fünfsternhotel.» Aber genau das mache den Reiz aus und das Amt des Regierungsstatthalters interessant, so Teuscher. «Man ist nah an der Front, man sieht viel – Schönes, aber auch weniger Schönes.»

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gstaad onLine: Was dahinter steckt

Saanenland Tourismus (GST) steckt mitten in der digitalen Transformation und rollt das Feld aus Gästesicht auf.

BLANCA BURRI
Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in vielen touristischen Destinationen angekommen ist. Zermatt antwortete darauf unter anderem mit der App Matterhorn, darin findet der Gast alles, was Zermatt hergibt. Das vereinfacht den Aufenthalt massiv, denn die Gäste können sich über das gesamte Destinationsangebot informieren und direkt in der...