banner
banner
banner
banner
banner

Saisonstart auf dem Saanersloch und Hornberg

Fr, 15. Nov. 2019
Wer es kaum erwarten kann, die Ski oder das Board anzuschnallen: Ab morgen Samstag sind die Bahnen auf das Saanersloch und den Hornberg an den Wochenenden in Betrieb. FOTO: BDG

Morgen Samstag, 16. November starten die Bergbahnen Saanersloch und Hornberg den Wochenendbetrieb. Tageskarten sind für 49 Franken erhältlich. Die Saisonabonnemente sind bereits gültig und können noch bis Mitte Dezember zu Vorzugspreisen gekauft werden.

Die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) öffnen morgen Samstag, 16. November die ersten Bahnen: Die obere Sektion der Saanerslochbahn und der Hornberg sind am Wochenende in Betrieb. Tageskarten für Erwachsene sind zum Spezialpreis von 49 Franken erhältlich.

Bis Mitte Dezember 2019 können die Saisonabonnemente der BDG noch zum Vorzugspreis gekauft werden. Das Top4-Abo, gültig für die Skigebiete Gstaad, Adelboden-Lenk, Jungfrau Skiregion, und Meiringen-Hasliberg, kostet 666 Franken für Erwachsene und ist bereits seit heute, 15. November gültig.

Sofern es die Wetterbedingungen zulassen, sind die Gstaader Bahnen ab Mitte Dezember auch unter der Woche in Betrieb.

PD

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hat das Saanenland den Mountainbike-Tourismus verschlafen?

Thomas Binggeli, von Thömus Bike, sagte etwas provokativ, Gstaad habe den Mountainbike-Tourismus verschlafen. Tourismusdirektor Flurin Riedi entgegnet: «Wir haben viel geplant, jetzt geht es an die Umsetzung.» Der Bike Talk vom vergangenen Donnerstagabend im Bike Store im Erdgeschoss von Pure Snowboarding war spannend und aufschlussreich.

BLANCA BURRI
«Schöne Bikewege gehören heute zum Basisangebot einer Region», sagt Flurin Riedi, Tourismusdirektor der Dest...