Langlaufen: Auch auf der Loipe gelten Regeln

Langlaufen ist eine der grossen Trendsportarten in der Schweiz. Die Verkaufszahlen von Langlaufskiern haben sich im letzten Winter im Vergleich zum Winter 2019/20 nahezu verdoppelt, wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Anfang Jahr berichtete. Umso wichtiger werden da die FIS-Regeln, ...

Langlaufen: Auch auf der Loipe gelten Regeln

Langlaufen ist eine der grossen Trendsportarten in der Schweiz. Die Verkaufszahlen von Langlaufskiern haben sich im letzten Winter im Vergleich zum Winter 2019/20 nahezu verdoppelt, wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Anfang Jahr berichtete. Umso wichtiger werden da die FIS-Regeln, ...
Tempomessung mit Radarpistole: Der Fahrer auf diesem Bild war mit gut 85 Stundenkilometer unterwegs. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Für weniger Schneesportunfälle auf der Piste unterwegs

Jährlich erleiden Arbeitnehmer:innen in der Schweiz über 33’000 Schneesportunfälle, einige mit schweren Folgen, manche enden sogar tödlich. Die Suva setzt sich für die Prävention von solchen ein. Letzte Woche kam sie im Rahmen des Firmenskirennens der STI Gruppe aus Thun nach Zweisimmen ...
Tempomessung mit Radarpistole: Der Fahrer auf diesem Bild war mit gut 85 Stundenkilometer unterwegs. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Für weniger Schneesportunfälle auf der Piste unterwegs

Jährlich erleiden Arbeitnehmer:innen in der Schweiz über 33’000 Schneesportunfälle, einige mit schweren Folgen, manche enden sogar tödlich. Die Suva setzt sich für die Prävention von solchen ein. Letzte Woche kam sie im Rahmen des Firmenskirennens der STI Gruppe aus Thun nach Zweisimmen ...
Grobkonzept mit heute und künftig neu beschneiten Trainings- und Rennpisten (violett schraffiert). Der rote Pfeil deutet auf die neue Verbindungsschneise zwischen Renn- und Publikumspiste. (Foto: ZVG)

Wasserngrat: «alte» Bahn und neue Piste

Es geht einiges am Wasserngrat. Es wird zwar keine neue Bahn geben in nächster Zeit. Vielmehr erhält die bestehende Bahn eine neue Steuereinheit. Für die Schneesportbegeisterten gibt es mit einer neuen Piste etwas mehr Platz und Sicherheit.
Grobkonzept mit heute und künftig neu beschneiten Trainings- und Rennpisten (violett schraffiert). Der rote Pfeil deutet auf die neue Verbindungsschneise zwischen Renn- und Publikumspiste. (Foto: ZVG)

Wasserngrat: «alte» Bahn und neue Piste

Es geht einiges am Wasserngrat. Es wird zwar keine neue Bahn geben in nächster Zeit. Vielmehr erhält die bestehende Bahn eine neue Steuereinheit. Für die Schneesportbegeisterten gibt es mit einer neuen Piste etwas mehr Platz und Sicherheit.

Endlich wieder Schnee!

Anfangs Woche fiel endlich der lang ersehnte Schnee im Saanenland und tauchte die Region in ein wunderschönes Winterkleid. Schneesportbegeisterte nutzten die Tage, um erneut auch abseits der Pisten ihre Spuren zu ziehen, während die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) die technische Beschneiung ...

Endlich wieder Schnee!

Anfangs Woche fiel endlich der lang ersehnte Schnee im Saanenland und tauchte die Region in ein wunderschönes Winterkleid. Schneesportbegeisterte nutzten die Tage, um erneut auch abseits der Pisten ihre Spuren zu ziehen, während die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) die technische Beschneiung ...
Die guten Bedingungen lockten über 1880 Personen auf den Gletscher.

Andrang auf dem Glacier 3000

Rund 1800 Wintersportbegeisterte haben am Samstag bei traumhaften Bedingungen die Wintersaison auf dem Glacier 3000 eröffnet. Wer aus der Gondel steigt, hebt seinen Blick nicht nur in die traumhafte Bergwelt, sondern unweigerlich auch in die Höhe zur Brandruine des Bottarestaurants. Im Frühling ...
Die guten Bedingungen lockten über 1880 Personen auf den Gletscher.

Andrang auf dem Glacier 3000

Rund 1800 Wintersportbegeisterte haben am Samstag bei traumhaften Bedingungen die Wintersaison auf dem Glacier 3000 eröffnet. Wer aus der Gondel steigt, hebt seinen Blick nicht nur in die traumhafte Bergwelt, sondern unweigerlich auch in die Höhe zur Brandruine des Bottarestaurants. Im Frühling ...
Biel-Topscorer Fabio Hofer mit Gstaader Nachwuchs. (Foto Nicolas Geissbühler)

976 NHL-Spiele Erfahrung auf Gstaader Eis

Letztes Wochenende kamen im Rahmen des Swiss Ice Hockey Days vier wahre Eishockey-Koriphäen auf die Gstaader Eisbahn, um mit dem hiesigen Nachwuchs zu trainieren. Dieser war begeistert.
Biel-Topscorer Fabio Hofer mit Gstaader Nachwuchs. (Foto Nicolas Geissbühler)

976 NHL-Spiele Erfahrung auf Gstaader Eis

Letztes Wochenende kamen im Rahmen des Swiss Ice Hockey Days vier wahre Eishockey-Koriphäen auf die Gstaader Eisbahn, um mit dem hiesigen Nachwuchs zu trainieren. Dieser war begeistert.
Die Brüder Janis (links) und Livio Herrmann, umgeben von Schnee im August: Skitraining in Chile (Foto: ZVG).

Bei über 30 Grad die Ski aus dem Keller holen

Während im Saanenland Mitte August die heissen Temperaturen anhielten, packten Janis und Livio Herrmann aus dem Grund ihre Skisachen und reisten nach Chile auf die Skipisten, um zu trainieren. Ein Abenteuer, das in Erinnerung bleibt.
Die Brüder Janis (links) und Livio Herrmann, umgeben von Schnee im August: Skitraining in Chile (Foto: ZVG).

Bei über 30 Grad die Ski aus dem Keller holen

Während im Saanenland Mitte August die heissen Temperaturen anhielten, packten Janis und Livio Herrmann aus dem Grund ihre Skisachen und reisten nach Chile auf die Skipisten, um zu trainieren. Ein Abenteuer, das in Erinnerung bleibt.
Und mit dem Bike, begleitet von kühlem Fahrtwind, hinuntergesaust.

Telemarkprofis im Saanenland

Ein Trainingswochenende für Athletinnen und Athleten der Swiss-Ski Telemark-Nationalmannschaft fand im Saanenland statt. Dafür hatte die ehemalige Kaderathletin Simone Oehrli gesorgt.
Und mit dem Bike, begleitet von kühlem Fahrtwind, hinuntergesaust.

Telemarkprofis im Saanenland

Ein Trainingswochenende für Athletinnen und Athleten der Swiss-Ski Telemark-Nationalmannschaft fand im Saanenland statt. Dafür hatte die ehemalige Kaderathletin Simone Oehrli gesorgt.
Der Klimawandel bekommt «ein Gesicht»: Das Eis verschwindet und legt 2000 Jahre lang bedecktes Gestein frei.   (Fotos: Glacier 3000)

Gletscherschmelze legt Tsanfleuronpass frei

Im Gebiet des Glacier 3000 ist der Pass, der die Gletscher Scex Rouge und Tsanfleuron voneinander trennt, nun teilweise vom Eis befreit, das ihn seit mehreren Tausend Jahren bedeckt hat.
Der Klimawandel bekommt «ein Gesicht»: Das Eis verschwindet und legt 2000 Jahre lang bedecktes Gestein frei.   (Fotos: Glacier 3000)

Gletscherschmelze legt Tsanfleuronpass frei

Im Gebiet des Glacier 3000 ist der Pass, der die Gletscher Scex Rouge und Tsanfleuron voneinander trennt, nun teilweise vom Eis befreit, das ihn seit mehreren Tausend Jahren bedeckt hat.
Ein Hoch auf zwei Generalisten: Johny Wyssmüller übergibt das Amt des Skischulleiters an Fabrice Thormann. FOTO: ZVG

Vom Skilehrer zum Skischulleiter und umgekehrt

Johny Wyssmüller leitete mehr als drei Jahrzehnte die Geschicke der Skischule Saanen-Schönried. Im August gibt er dieses Amt an Fabrice Thormann ab. Im ersten Teil des Interviews berichtet Johny Wyssmüller über Erfahrungen aus der Vergangenheit und Pläne für seine Zukunft. Anschliessend ...
Ein Hoch auf zwei Generalisten: Johny Wyssmüller übergibt das Amt des Skischulleiters an Fabrice Thormann. FOTO: ZVG

Vom Skilehrer zum Skischulleiter und umgekehrt

Johny Wyssmüller leitete mehr als drei Jahrzehnte die Geschicke der Skischule Saanen-Schönried. Im August gibt er dieses Amt an Fabrice Thormann ab. Im ersten Teil des Interviews berichtet Johny Wyssmüller über Erfahrungen aus der Vergangenheit und Pläne für seine Zukunft. Anschliessend ...
Luc Herrmann   (Foto: Archiv Anita Moser)

Luc Herrmann auf dem Podest

Über die Ostertage gab es für die alpinen Skirennfahrer noch einige Entscheidungen innerhalb der FIS-Punktewertung. Für den Schönrieder Luc Herrmann lief es sehr gut. Julie Trummer und Noel von Grünigen bleiben im Swiss-Ski-Kader.
Luc Herrmann   (Foto: Archiv Anita Moser)

Luc Herrmann auf dem Podest

Über die Ostertage gab es für die alpinen Skirennfahrer noch einige Entscheidungen innerhalb der FIS-Punktewertung. Für den Schönrieder Luc Herrmann lief es sehr gut. Julie Trummer und Noel von Grünigen bleiben im Swiss-Ski-Kader.
Auf eine baldige Realisierung der beleuchteten Piste «Stade Slalom» in Rougemont freuen sich Stephan de Siebenthal und Rachel Schwitzguebel, die mit Jean-Claude Matti, Michele Genillard, Regis Henchoz und Gregory Feurer die Fäden zum Projekt zusammenhalten. FOTO: LÉONIE MÜLLER

Skiclub Rougemont mit viel Elan in die nächsten 100 Jahre

Eine seit langem immer wieder diskutierte und mehrmals geplante Umsetzung einer neuen, illuminierten Piste am Fusse der Videmanette hat zum 100-jährigen Bestehen des Skiclubs Rougemont wieder Auftrieb bekommen.
Auf eine baldige Realisierung der beleuchteten Piste «Stade Slalom» in Rougemont freuen sich Stephan de Siebenthal und Rachel Schwitzguebel, die mit Jean-Claude Matti, Michele Genillard, Regis Henchoz und Gregory Feurer die Fäden zum Projekt zusammenhalten. FOTO: LÉONIE MÜLLER

Skiclub Rougemont mit viel Elan in die nächsten 100 Jahre

Eine seit langem immer wieder diskutierte und mehrmals geplante Umsetzung einer neuen, illuminierten Piste am Fusse der Videmanette hat zum 100-jährigen Bestehen des Skiclubs Rougemont wieder Auftrieb bekommen.
Noel von Grünigen auf dem Weg zu Slalomsilber im nationalen Vergleich. FOTO: ZULAUF

Noel von Grünigen holt doppelt Silber an den Schweizermeisterschaften

Der Schönrieder Noel von Grünigen platzierte sich an den Schweizermeisterschaften in der Alpinen Kombination und im Slalom in St. Moritz sensationell auf Rang 2. Luc Herrmann, ebenfalls aus Schönried schnappte sich Rang 10 im nationalen Vergleich.
Noel von Grünigen auf dem Weg zu Slalomsilber im nationalen Vergleich. FOTO: ZULAUF

Noel von Grünigen holt doppelt Silber an den Schweizermeisterschaften

Der Schönrieder Noel von Grünigen platzierte sich an den Schweizermeisterschaften in der Alpinen Kombination und im Slalom in St. Moritz sensationell auf Rang 2. Luc Herrmann, ebenfalls aus Schönried schnappte sich Rang 10 im nationalen Vergleich.
Fynn Brand FOTOS: ZVG

Nachwuchs aus dem Saanenland triumphiert am Grand Prix Migros Finale 2022

In Obersaxen standen am vergangenen Wochenende die finalen Rennen der diesjährigen 20. Grand Prix Migros Saison an. Die Finalteilnehmenden mit Jahrgängen 2014 bis 2006 aus 25 Kantonen und über die Landesgrenzen hinaus massen sich dabei je einmal im Riesenslalom und im Combi-Race.
Fynn Brand FOTOS: ZVG

Nachwuchs aus dem Saanenland triumphiert am Grand Prix Migros Finale 2022

In Obersaxen standen am vergangenen Wochenende die finalen Rennen der diesjährigen 20. Grand Prix Migros Saison an. Die Finalteilnehmenden mit Jahrgängen 2014 bis 2006 aus 25 Kantonen und über die Landesgrenzen hinaus massen sich dabei je einmal im Riesenslalom und im Combi-Race.
Dario Cologna in Lauerstellung: Jeremy Finello lief beim Langdistanzrennen über 50 Kilometer eine Zeit lang vor Cologna. Am Ende landete Finello auf Rang 3. FOTOS: DANIEL LIECHTI

Ein vergnügter Abschied

Es waren die definitiv etzten Rennen für die Schweizerlanglaufprofis Laurien van der Graaff, Jovian Hediger und Dario Cologna. Die Veranstalter der Schweizermeisterschaften im Langlauf bescherten ihnen einen grandiosen Karrierefinal und allen anderen ein spektakuläres Langlauffest.
Dario Cologna in Lauerstellung: Jeremy Finello lief beim Langdistanzrennen über 50 Kilometer eine Zeit lang vor Cologna. Am Ende landete Finello auf Rang 3. FOTOS: DANIEL LIECHTI

Ein vergnügter Abschied

Es waren die definitiv etzten Rennen für die Schweizerlanglaufprofis Laurien van der Graaff, Jovian Hediger und Dario Cologna. Die Veranstalter der Schweizermeisterschaften im Langlauf bescherten ihnen einen grandiosen Karrierefinal und allen anderen ein spektakuläres Langlauffest.
Die Curlingveteranen am Schlussturnier. FOTO: ZVG

Volkstümliches Schlussturnier

Die Curlingveteranen des CC Gstaad trafen sich zum volkstümlichen Schlussturnier in der Curlinghalle Gstaad.
Die Curlingveteranen am Schlussturnier. FOTO: ZVG

Volkstümliches Schlussturnier

Die Curlingveteranen des CC Gstaad trafen sich zum volkstümlichen Schlussturnier in der Curlinghalle Gstaad.
Die Gewinner der Wanderpokale: v. l. (höchstes Punktetotal) Team Schneeschlüderi (Toni, Kurt, Jacqueline und Erich von Grünigen); (Ranglistenmitte) Team Les Käsecurling (Noemi von Grünigen, Patrick Trachsel). Es fehlen: Guillome Bigler, Antoine Boilat und der Gewinner des Jassturniers, Roland Martin. FOTOS: ZVG

Schönrieder Club- und Gewerbeturnier

Nach einem Jahr Pause konnte das Schönrieder Gewerbeturnier wieder durchgeführt werden.
Die Gewinner der Wanderpokale: v. l. (höchstes Punktetotal) Team Schneeschlüderi (Toni, Kurt, Jacqueline und Erich von Grünigen); (Ranglistenmitte) Team Les Käsecurling (Noemi von Grünigen, Patrick Trachsel). Es fehlen: Guillome Bigler, Antoine Boilat und der Gewinner des Jassturniers, Roland Martin. FOTOS: ZVG

Schönrieder Club- und Gewerbeturnier

Nach einem Jahr Pause konnte das Schönrieder Gewerbeturnier wieder durchgeführt werden.
Basil Iseli mitten im Sprung, sein Schatten folgte ihm. Beide strauchelten nicht. FOTOS: PETER NOTZ

Schweizermeisterschaften im Boardercross

Am Sonntag kämpften an der Lenk die besten Schweizer Snowboardcross-Fahrerinnen und -Fahrer um den Schweizermeistertitel. Mia Hauswirth aus Saanen wurde Vize-Schweizermeisterin.
Basil Iseli mitten im Sprung, sein Schatten folgte ihm. Beide strauchelten nicht. FOTOS: PETER NOTZ

Schweizermeisterschaften im Boardercross

Am Sonntag kämpften an der Lenk die besten Schweizer Snowboardcross-Fahrerinnen und -Fahrer um den Schweizermeistertitel. Mia Hauswirth aus Saanen wurde Vize-Schweizermeisterin.

So geht Inklusion

Die Integration von Parasnowboardern, Nachwuchsfahrern und Swiss-Ski-Athleten funktioniert am Betelberg an der Lenk hervorragend. Die Ski- und Snowboard-Crossstrecke beim Leiterli steht allen offen – einzigartig in der Schweiz.

So geht Inklusion

Die Integration von Parasnowboardern, Nachwuchsfahrern und Swiss-Ski-Athleten funktioniert am Betelberg an der Lenk hervorragend. Die Ski- und Snowboard-Crossstrecke beim Leiterli steht allen offen – einzigartig in der Schweiz.
Dario Cologna hängt seinen Rennski an den Sparenmoos Nagel.   Fotos: Matthias Kurt

Dario Cologna gewinnt auch über 50 km

Nach dem Schweizermeister-Titel im Skiathlon gewann der Bündner auch über 50 Kilometer. Im Beisein vom Fanclub, Familie und Freunden hängte Cologna nach der Siegerehrung seinen Rennski buchstäblich an den Nagel. Schweizermeisterin über 30 km wurde Nadine Fähndrich.
Dario Cologna hängt seinen Rennski an den Sparenmoos Nagel.   Fotos: Matthias Kurt

Dario Cologna gewinnt auch über 50 km

Nach dem Schweizermeister-Titel im Skiathlon gewann der Bündner auch über 50 Kilometer. Im Beisein vom Fanclub, Familie und Freunden hängte Cologna nach der Siegerehrung seinen Rennski buchstäblich an den Nagel. Schweizermeisterin über 30 km wurde Nadine Fähndrich.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote