Grobkonzept mit heute und künftig neu beschneiten Trainings- und Rennpisten (violett schraffiert). Der rote Pfeil deutet auf die neue Verbindungsschneise zwischen Renn- und Publikumspiste. (Foto: ZVG)

Wasserngrat: «alte» Bahn und neue Piste

Es geht einiges am Wasserngrat. Es wird zwar keine neue Bahn geben in nächster Zeit. Vielmehr erhält die bestehende Bahn eine neue Steuereinheit. Für die Schneesportbegeisterten gibt es mit einer neuen Piste etwas mehr Platz und Sicherheit.
Grobkonzept mit heute und künftig neu beschneiten Trainings- und Rennpisten (violett schraffiert). Der rote Pfeil deutet auf die neue Verbindungsschneise zwischen Renn- und Publikumspiste. (Foto: ZVG)

Wasserngrat: «alte» Bahn und neue Piste

Es geht einiges am Wasserngrat. Es wird zwar keine neue Bahn geben in nächster Zeit. Vielmehr erhält die bestehende Bahn eine neue Steuereinheit. Für die Schneesportbegeisterten gibt es mit einer neuen Piste etwas mehr Platz und Sicherheit.
Das Restaurant Waldmatte im Chalberhöni über die Jahre: So sah der Maler Kohli das Haus im Jahr 1947, als es noch «nur» ein Bauernhaus war …

Ein aus der Zeit gefallenes Massenlager im Luftschutzraum

Sie ist ein Relikt aus vergangenen Tagen: die Gruppenunterkunft des Restaurants Waldmatte im Chalberhöni. Eingebaut in den Luftschutzraum, weil man den Platz ja irgendwie nutzen musste. Seit die letzte Schulklasse das Lager verlassen hat, übernachten nur noch vereinzelt Gruppen und Individualreisende ...
Das Restaurant Waldmatte im Chalberhöni über die Jahre: So sah der Maler Kohli das Haus im Jahr 1947, als es noch «nur» ein Bauernhaus war …

Ein aus der Zeit gefallenes Massenlager im Luftschutzraum

Sie ist ein Relikt aus vergangenen Tagen: die Gruppenunterkunft des Restaurants Waldmatte im Chalberhöni. Eingebaut in den Luftschutzraum, weil man den Platz ja irgendwie nutzen musste. Seit die letzte Schulklasse das Lager verlassen hat, übernachten nur noch vereinzelt Gruppen und Individualreisende ...
Viele lachende Gesichter waren letzten Samstag zu finden – bei den Kindern wie auch bei den Skilehrerinnen. (Fotos: ZVG)

Die Skipiste mitten in der Stadt Bern

Letzten Samstag kam es mitten in der Stadt Bern zu ungewohnten Szenen: Einige Skilehrerinnen aus der Destination Gstaad brachten Kindern die Begeisterung für den Schneesport näher. Dazu wurde von Gstaad Saanenland Tourismus (GST) und der Stadt Bern eine Kunstschneepiste samt Förderband errichtet ...
Viele lachende Gesichter waren letzten Samstag zu finden – bei den Kindern wie auch bei den Skilehrerinnen. (Fotos: ZVG)

Die Skipiste mitten in der Stadt Bern

Letzten Samstag kam es mitten in der Stadt Bern zu ungewohnten Szenen: Einige Skilehrerinnen aus der Destination Gstaad brachten Kindern die Begeisterung für den Schneesport näher. Dazu wurde von Gstaad Saanenland Tourismus (GST) und der Stadt Bern eine Kunstschneepiste samt Förderband errichtet ...
{{alt}}

Magic Pass: Vergünstigungen in Top4-Skigebieten

Wer im Besitz eines gültigen Magic Passes 2022/2023 ist, kann bis am 30. April vergünstigte Tageskarten in den Top4-Skigebieten kaufen. Doch umgekehrt gibt es keine Vergünstigungen.
{{alt}}

Magic Pass: Vergünstigungen in Top4-Skigebieten

Wer im Besitz eines gültigen Magic Passes 2022/2023 ist, kann bis am 30. April vergünstigte Tageskarten in den Top4-Skigebieten kaufen. Doch umgekehrt gibt es keine Vergünstigungen.
Einfach zu verstehen: Im gleichen Stil wie der Trail Knigge zeigt die Kampagne das richtige und gewünschte Verhalten in ansprechenden Bildern auf. FOTO: ZVG

«Helfen Sie mit!» gegen Müll aller Art

Eine Sensibilisierungskampagne, initiiert durch Gstaad Saanenland Tourismus, die Gemeinde Saanen und die landwirtschaftliche Vereinigung Saanenland, will die Menschen beteiligen.
Einfach zu verstehen: Im gleichen Stil wie der Trail Knigge zeigt die Kampagne das richtige und gewünschte Verhalten in ansprechenden Bildern auf. FOTO: ZVG

«Helfen Sie mit!» gegen Müll aller Art

Eine Sensibilisierungskampagne, initiiert durch Gstaad Saanenland Tourismus, die Gemeinde Saanen und die landwirtschaftliche Vereinigung Saanenland, will die Menschen beteiligen.
Mit dem Bagger den Schnee auf die Motorschubkarre aufladen, mit den Schaufeln das Transportgut verteilen und alles präparieren: Die BDG- Mitarbeitenden waren über die Festtage fleissig. FOTO: ZVG

Mit Schaufeln, Baggern und viel Muskelkraft

Die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) war über die Feiertage fleissig am Werk, um möglichst viele Pisten befahrbar zu machen. Sogar eine Traktorschaufel funktionierten die Mitarbeitenden kurzerhand um.
Mit dem Bagger den Schnee auf die Motorschubkarre aufladen, mit den Schaufeln das Transportgut verteilen und alles präparieren: Die BDG- Mitarbeitenden waren über die Festtage fleissig. FOTO: ZVG

Mit Schaufeln, Baggern und viel Muskelkraft

Die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) war über die Feiertage fleissig am Werk, um möglichst viele Pisten befahrbar zu machen. Sogar eine Traktorschaufel funktionierten die Mitarbeitenden kurzerhand um.

Tourismus im Fokus

Mehr Tourismusförderung Nach der Corona-Pandemie will der Ständerat innovative Projekte im Tourismusbereich vorübergehend stärker unterstützen. Er hat der Änderung des Bundesgesetzes über die Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus mit 33 zu 0 Stimmen ...

Tourismus im Fokus

Mehr Tourismusförderung Nach der Corona-Pandemie will der Ständerat innovative Projekte im Tourismusbereich vorübergehend stärker unterstützen. Er hat der Änderung des Bundesgesetzes über die Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus mit 33 zu 0 Stimmen ...
Eine der Schneekanonen der BDG am Horneggli. Hier während des letzten Wochenendes, als die Temperaturen noch tief genug waren, um Schnee zu erzeugen. FOTO: NICOLAS GEISSBÜHLER

Die komplexe Herausforderung des Beschneiens

Die technische Beschneiung ist eine Challenge, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst wird und viel Geld kostet. Die Aufgabe wird durch die aktuell hohen Temperaturen und den Regen nicht einfacher. Am Samstag zeigt sich, ob die Pisten standhalten konnten. Wir haben mit Matthias In-Albon und ...
Eine der Schneekanonen der BDG am Horneggli. Hier während des letzten Wochenendes, als die Temperaturen noch tief genug waren, um Schnee zu erzeugen. FOTO: NICOLAS GEISSBÜHLER

Die komplexe Herausforderung des Beschneiens

Die technische Beschneiung ist eine Challenge, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst wird und viel Geld kostet. Die Aufgabe wird durch die aktuell hohen Temperaturen und den Regen nicht einfacher. Am Samstag zeigt sich, ob die Pisten standhalten konnten. Wir haben mit Matthias In-Albon und ...

Die Geschwister «Gstaad» und «Shania Train» sind getauft

Eine grosse Gruppe geladener Gäste weihte mit der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB) und der BLS zwei Züge des neuen GoldenPass Express am Freitag offiziell ein. Und sie wurden getauft von zwei Weltberühmtheiten – die eine Person lässt sich aus dem Taufnamen erahnen.

Die Geschwister «Gstaad» und «Shania Train» sind getauft

Eine grosse Gruppe geladener Gäste weihte mit der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB) und der BLS zwei Züge des neuen GoldenPass Express am Freitag offiziell ein. Und sie wurden getauft von zwei Weltberühmtheiten – die eine Person lässt sich aus dem Taufnamen erahnen.
Der Erstklasswagen mit Blick auf die Prestige-Klasse des neuen GoldenPass Express. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Von Interlaken nach Gstaad ohne Umsteigen: der Testbericht

Ab Sonntag ist die neue Direktverbindung von Interlaken Ost nach Montreux im offiziellen Betrieb. Wir haben die neuen Züge des GoldenPass Express und vor allem die weltweit einzigartige Umspuranlage in Zweisimmen an der Avant-Premiere für Sie getestet. Weshalb sich eine Fahrt lohnt und warum ...
Der Erstklasswagen mit Blick auf die Prestige-Klasse des neuen GoldenPass Express. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Von Interlaken nach Gstaad ohne Umsteigen: der Testbericht

Ab Sonntag ist die neue Direktverbindung von Interlaken Ost nach Montreux im offiziellen Betrieb. Wir haben die neuen Züge des GoldenPass Express und vor allem die weltweit einzigartige Umspuranlage in Zweisimmen an der Avant-Premiere für Sie getestet. Weshalb sich eine Fahrt lohnt und warum ...

Die Destination ist besser auf Wintersaison vorbereitet

Die wichtigsten Leistungsträger für einen funktionierenden Wintertourismus sind bereit für die Saison. Wir haben nachgefragt, weshalb sie besser vorbereitet sind als vor einem Jahr, als die Pandemie die Planung erschwerte, und welche Herausforderungen vor dem Saisonstart noch zu meistern sind.

Die Destination ist besser auf Wintersaison vorbereitet

Die wichtigsten Leistungsträger für einen funktionierenden Wintertourismus sind bereit für die Saison. Wir haben nachgefragt, weshalb sie besser vorbereitet sind als vor einem Jahr, als die Pandemie die Planung erschwerte, und welche Herausforderungen vor dem Saisonstart noch zu meistern sind.

Tourismus im Fokus

Après-Skilifte Skilifte verschwinden und Liftgeschichten bleiben – das Alpine Museum der Schweiz widmet sich in «Après-Lift. Skiberge im Wandel» eingestellten Aufstieghilfen. In vielen Kantonen eroberten Skilifte Hügel und Berge teils bis in tiefe Lagen und wurden zu Treffpunkten für ...

Tourismus im Fokus

Après-Skilifte Skilifte verschwinden und Liftgeschichten bleiben – das Alpine Museum der Schweiz widmet sich in «Après-Lift. Skiberge im Wandel» eingestellten Aufstieghilfen. In vielen Kantonen eroberten Skilifte Hügel und Berge teils bis in tiefe Lagen und wurden zu Treffpunkten für ...
Hansruedi Müller, Vorstandsmitglied von Gstaad Saanenland Tourismus, sprach über die Vision «Gstaad nachhaltiger». FOTOS: JOCELYNE PAGE

Mit gutem Gewissen Gstaad geniessen

Gstaad Saanenland Tourismus will mehr machen: Unter dem Slogan «Gstaad nachhaltiger» will sie mit allen Leistungsträgern die Region in eine grünere Zukunft führen. Auch angesichts der Energiekrise, um Abhängigkeiten zu vermeiden. Und um den Gästen ein nachhaltiges Angebot zu bieten, ...
Hansruedi Müller, Vorstandsmitglied von Gstaad Saanenland Tourismus, sprach über die Vision «Gstaad nachhaltiger». FOTOS: JOCELYNE PAGE

Mit gutem Gewissen Gstaad geniessen

Gstaad Saanenland Tourismus will mehr machen: Unter dem Slogan «Gstaad nachhaltiger» will sie mit allen Leistungsträgern die Region in eine grünere Zukunft führen. Auch angesichts der Energiekrise, um Abhängigkeiten zu vermeiden. Und um den Gästen ein nachhaltiges Angebot zu bieten, ...

Eine 300-seitige Liebeserklärung an das Berner Oberland

22’500 Höhenmeter zu Fuss, 11’000 Höhenmeter mit dem E-Bike und 6500 Kilometer mit dem Auto. Robert Schneiter hat während vier Jahren einiges auf sich genommen, um 106 Seen und Seelein des Berner Oberlandes in seinem Buch vorzustellen. Im Interview erzählt er, warum und wozu er das ...

Eine 300-seitige Liebeserklärung an das Berner Oberland

22’500 Höhenmeter zu Fuss, 11’000 Höhenmeter mit dem E-Bike und 6500 Kilometer mit dem Auto. Robert Schneiter hat während vier Jahren einiges auf sich genommen, um 106 Seen und Seelein des Berner Oberlandes in seinem Buch vorzustellen. Im Interview erzählt er, warum und wozu er das ...
Das Restaurant Huus am Arnensee erhält ab Februar 2023 neue Pächter.   (Foto: zog)

Das Kuhstallteam Schönried lässt die Sommerpause sein

Nach zehn Jahren hat die Kappeler Gastro AG die Pacht für das Restaurant Huus am Arnensee gekündigt. Ab Frühling 2023 übernimmt das Team des Kuhstalls Schönried. Eine Pacht, die in die Agenda des Gastronomiebetriebs passt wie die Faust aufs Auge. Wir haben nachgefragt.
Das Restaurant Huus am Arnensee erhält ab Februar 2023 neue Pächter.   (Foto: zog)

Das Kuhstallteam Schönried lässt die Sommerpause sein

Nach zehn Jahren hat die Kappeler Gastro AG die Pacht für das Restaurant Huus am Arnensee gekündigt. Ab Frühling 2023 übernimmt das Team des Kuhstalls Schönried. Eine Pacht, die in die Agenda des Gastronomiebetriebs passt wie die Faust aufs Auge. Wir haben nachgefragt.
Regional soll ein integriertes Versorgungsmodell entstehen, indem die medizinische Grundversorgung der Region sichergestellt und mehrere Gesundheitsdienstleister zusammengeführt werden. Im Bild: das Spital in Zweisimmen.  (Foto: Kerem Maurer)

Gesundheitsdienstleister haben Absichtserklärung unterschrieben

Die Gesundheitsdienstleister wie Akutspital, Langzeitpflege, Spitex und Geburtshaus sollen in einem integrierten Versorgungsmodell zum Gesundheitsnetz Simme Saane zusammengeführt werden.
Regional soll ein integriertes Versorgungsmodell entstehen, indem die medizinische Grundversorgung der Region sichergestellt und mehrere Gesundheitsdienstleister zusammengeführt werden. Im Bild: das Spital in Zweisimmen.  (Foto: Kerem Maurer)

Gesundheitsdienstleister haben Absichtserklärung unterschrieben

Die Gesundheitsdienstleister wie Akutspital, Langzeitpflege, Spitex und Geburtshaus sollen in einem integrierten Versorgungsmodell zum Gesundheitsnetz Simme Saane zusammengeführt werden.
{{alt}}

Bergbahnsommer mit positiver Bilanz

Der Sommer 2022 geht für die Schweizer Seilbahnen als leicht überdurchschnittliche Saison in die Annalen ein.
{{alt}}

Bergbahnsommer mit positiver Bilanz

Der Sommer 2022 geht für die Schweizer Seilbahnen als leicht überdurchschnittliche Saison in die Annalen ein.

Tourismus im Fokus

«Destination Lab» gestartet Siebzig Fachpersonen aus dem Tourismussektor nahmen im Oktober im Kultur- und Kongresszentrum Thun an der erste Erfahrungsaustauschgruppe-Tagung des neu formierten «Destination Lab» teil. Dieses verfolgt das Ziel, durch enge Zusammenarbeit nachhaltige, wirkungsvolle ...

Tourismus im Fokus

«Destination Lab» gestartet Siebzig Fachpersonen aus dem Tourismussektor nahmen im Oktober im Kultur- und Kongresszentrum Thun an der erste Erfahrungsaustauschgruppe-Tagung des neu formierten «Destination Lab» teil. Dieses verfolgt das Ziel, durch enge Zusammenarbeit nachhaltige, wirkungsvolle ...
Die Horneggli-Bahn wird in den nächsten Jahren saniert. (Foto: Destination Gstaad/Yannick Romagnoli)

BDG-Grossprojekt nun ohne Lätzgüetli

Insgesamt 30 Rückmeldungen haben die Gemeinde Saanen und die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) bei der Mitwirkungsauflage für das Tourismusgebiet Saanenmöser/Schönried erhalten. Das vielschichtige Projekt bleibt mehr oder weniger unverändert, mit Ausnahme des Lätzgüetli-Überlaufparkplatzes, ...
Die Horneggli-Bahn wird in den nächsten Jahren saniert. (Foto: Destination Gstaad/Yannick Romagnoli)

BDG-Grossprojekt nun ohne Lätzgüetli

Insgesamt 30 Rückmeldungen haben die Gemeinde Saanen und die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) bei der Mitwirkungsauflage für das Tourismusgebiet Saanenmöser/Schönried erhalten. Das vielschichtige Projekt bleibt mehr oder weniger unverändert, mit Ausnahme des Lätzgüetli-Überlaufparkplatzes, ...
Strompreiserhöhungen sind auch für die Gastronomie eine Herausforderung. (Symbolbild: Adobe Stock)

«Die Kostensteigerung wird einen negativen Einfluss auf die Marge haben»

CHRISTOF HUBER, PRÄSIDENT DES HOTELIERVEREINS GSTAAD-SAANENLAND, IM INTERVIEW
Strompreiserhöhungen sind auch für die Gastronomie eine Herausforderung. (Symbolbild: Adobe Stock)

«Die Kostensteigerung wird einen negativen Einfluss auf die Marge haben»

CHRISTOF HUBER, PRÄSIDENT DES HOTELIERVEREINS GSTAAD-SAANENLAND, IM INTERVIEW

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote