banner
banner

Drei neue Verwaltungsratsmitglieder

Di, 25. Feb. 2020
Sie nehmen neu im Verwaltungsrat Einsitz: Eric Werren, Henry Reid und Patrick Zürcher. FOTO: ANITA MOSER

Die Wasserngrat 2000 AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Frequenzen sind deutlich gestiegen und dank der neuen Vereinbarung mit der BDG wird ein Gewinn ausgewiesen. An der Generalversammlung wurden drei neue Verwaltungsräte gewählt.

ANITA MOSER
Die 20. Generalversammlung der Wasserngrat 2000 AG fand am vergangenen Freitag im Gstaad Palace statt. Verwaltungsratspräsident Philippe Gudin führte zügig durch die Traktandenliste. Die Anzahl Fahrten haben im Geschäftsjahr 2018/19 gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent zugenommen. Die Nettoeinnahmen haben sich – nach einem deutlichen Rückgang von 29 Prozent im vergangenen Jahr – um 46 Prozent auf 533’133 Franken erhöht. Diese deutliche Steigerung sei in erster Linie auf die im vergangenen Jahr mit der BDG abgeschlossenen Vereinbarung zurückzuführen, erklärte Gudin. Durch die Einstellung des Direktverkaufs von Tageskarten habe sich die Vergütung für die Ersteintritte erheblich verbessert. Der Betriebsaufwand ist gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken auf knapp 800’000 Franken. Einstimmig haben die zahlreich anwesenden Aktionäre die Rechnung, die mit einem Gewinn von gut 86’000 Franken abschliesst, genehmigt.

Auch das öffentliche Interesse an der Slalompiste mit Videoaufnahmen und Zeitmessung habe sich positiv auf die Finanzlage ausgewirkt. «All diese Aspekte motivieren unsere Mitarbeiter, die Pisten noch besser zu präparieren, damit die Besucher die bestmöglichen Schnee- und Fahrverhältnisse vorfinden», schreibt Gudin im Jahresbericht. Dies sei umso wichtiger, als dass das Eggli durch die deutliche Aufwertung seines Angebots mit der neuen Gondelbahn, dem Schlittelweg sowie dem zukünftigen Restaurant mit Club an Attraktivität gewinnen werde. Der Tiger Trail habe diesen Sommer einen wahren Ansturm erlebt, so Gudin. Auch die am Fusse des Skilifts gespurte Langlaufloipe sei ein Erfolg gewesen.

Erneuerung der Anlage
Auf eine Ausschüttung von Dividenden wurde verzichtet, da in den kommenden Jahren Investitionen anstehen. In rund 20 Jahren müsse die Anlage erneuert werden, informierte Gudin. Für die Finanzierung werden verschiedene Optionen geprüft.

Wahlen
In globo für eine weitere Amtsdauer bestätigt wurden Philippe Gudin (Präsident), Alexandra Caminer, Evelyne Peten, Rolly van Rappard, Antoine Spillmann und Michel Washer. Aufgrund der Alterslimite nicht mehr zur Wiederwahl standen Hans-Ruedi Steiner und Bernard Nicod. Auch Bruno von Allmen hat nach über 20 Amtsjahren den Rücktritt eingereicht. Der Vorsitzende dankte den drei Verwaltungsratsmitgliedern für ihr jahrelanges Engagement. Dieses sei geprägt gewesen durch Enthusiasmus und Produktivität. «Es war eine schöne Zeit, wir haben viel erreicht», betonten die drei einhellig. «Wir sind der eingeschlagenen Linie gefolgt, auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren», ergänzte Bernard Nicod. «Es ist kein Abschied, wir bleiben dem Wasserngrat treu.» Hans-Ruedi Steiner bleibt CEO. Er werde sich jedoch auf die Suche nach einem kompetenten Nachfolger machen, erklärte Gudin. Mit Akklamation neu in den Vorstand gewählt wurden Eric Werren, Patrick Zürcher und Henry Reid. Letzterer wurde anstelle der ursprünglich nominierten Arani Matti gewählt. Sie hatte ihre Kandidatur zurückgezogen.

Nach einer guten halben Stunde konnte der Vorsitzende die Versammlung schliessen.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses