Triumphaler Auftritt am Migros Grand Prix Finale

Nicht weniger als fünf Medaillen brachten die Skirennfahrerinnen und -rennfahrer vom Finalwochenende des Migros Grand Prix ins Saanenland heim.

Triumphaler Auftritt am Migros Grand Prix Finale

Nicht weniger als fünf Medaillen brachten die Skirennfahrerinnen und -rennfahrer vom Finalwochenende des Migros Grand Prix ins Saanenland heim.

Gleich zwei Medaillen um den Hals: Dania Allenbach schnappte sich sowohl in der Kategorie U18 als auch U21 den zweiten Rang. (Foto: zVg)

Silberregen und Bronzemedaille

Rosa Colella und Selina Ruf aus Saanen sowie Dania Allenbach aus Gstaad holten sich am Wochenende den Titel der Vize-Schweizermeisterin. Sie waren auf den Snowboards und Ski unterwegs.

Gleich zwei Medaillen um den Hals: Dania Allenbach schnappte sich sowohl in der Kategorie U18 als auch U21 den zweiten Rang. (Foto: zVg)

Silberregen und Bronzemedaille

Rosa Colella und Selina Ruf aus Saanen sowie Dania Allenbach aus Gstaad holten sich am Wochenende den Titel der Vize-Schweizermeisterin. Sie waren auf den Snowboards und Ski unterwegs.

Die sehr erfolgreichen jungen Athleten aus dem RLZ Gstaad direkt nach der Rangverkündung in Mürren. Cheftrainer Fred Labaune (ganz links) freut sich mit seinen Schützlingen mit. FOTO: ZVG

Mehr als vielversprechend

Am vergangenen Wochenende fanden in Mürren die BOSV-JO-Meisterschaften statt. Von insgesamt zwölf Titelentscheidungen haben die jungen Athleten aus dem hiesigen Regionalen Leistungszentrum (RLZ) ganze neun Siege ins Saanenland geholt.

Die sehr erfolgreichen jungen Athleten aus dem RLZ Gstaad direkt nach der Rangverkündung in Mürren. Cheftrainer Fred Labaune (ganz links) freut sich mit seinen Schützlingen mit. FOTO: ZVG

Mehr als vielversprechend

Am vergangenen Wochenende fanden in Mürren die BOSV-JO-Meisterschaften statt. Von insgesamt zwölf Titelentscheidungen haben die jungen Athleten aus dem hiesigen Regionalen Leistungszentrum (RLZ) ganze neun Siege ins Saanenland geholt.

Rennpremiere auf der Lochstafelpiste für den Skiclub Grund

Das Klubrennen des Skiclubs Grund musste bereits im Januar aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse in den Februar verschoben werden. Leider verbesserten sich die Pistenbedingungen nicht, weshalb das Klubrennen nicht wie geplant an der Wispile stattfinden konnte. Stattdessen wurde die Rennpremiere ...

Rennpremiere auf der Lochstafelpiste für den Skiclub Grund

Das Klubrennen des Skiclubs Grund musste bereits im Januar aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse in den Februar verschoben werden. Leider verbesserten sich die Pistenbedingungen nicht, weshalb das Klubrennen nicht wie geplant an der Wispile stattfinden konnte. Stattdessen wurde die Rennpremiere ...
Der schnellste Schweizer am Dienstag war Tanguy Nef. FOTO: PHILIPPE CHEVALIER

So gehen Europacuprennen in Gstaad

Egal, ob man die Europacuprennen an den Hublen im Internet oder vor Ort in Saanen verfolgt hat: Es war ein spannendes Spektakel. Dazu gehörte die aufwendig präparierte Piste, die über beide Renntage hielt, und eine spannende Jagd nach Rekordzeiten der besten Skirennfahrer Europas. Und ...
Der schnellste Schweizer am Dienstag war Tanguy Nef. FOTO: PHILIPPE CHEVALIER

So gehen Europacuprennen in Gstaad

Egal, ob man die Europacuprennen an den Hublen im Internet oder vor Ort in Saanen verfolgt hat: Es war ein spannendes Spektakel. Dazu gehörte die aufwendig präparierte Piste, die über beide Renntage hielt, und eine spannende Jagd nach Rekordzeiten der besten Skirennfahrer Europas. Und ...
Die strahlenden Podestfahrerinnen der Mini JO. FOTOS: ANTONIA MATTI

Der Skiclub Turbach-Bissen traf sich am Wasserngrat zum Clubrennen

Bei schönem Wetter und frühlingshaften Temperaturen trafen sich letzten Samstag die Mitglieder des Skiclubs Turbach-Bissen am Wasserngrat für das Clubrennen. Nach der Startnummernausgabe machten sich alle auf den Weg zur Besichtigung des ersten Laufs. Da der Eagle Skiclub am Vormittag ...
Die strahlenden Podestfahrerinnen der Mini JO. FOTOS: ANTONIA MATTI

Der Skiclub Turbach-Bissen traf sich am Wasserngrat zum Clubrennen

Bei schönem Wetter und frühlingshaften Temperaturen trafen sich letzten Samstag die Mitglieder des Skiclubs Turbach-Bissen am Wasserngrat für das Clubrennen. Nach der Startnummernausgabe machten sich alle auf den Weg zur Besichtigung des ersten Laufs. Da der Eagle Skiclub am Vormittag ...
Die Hublen-Piste am Montagmorgen überraschte sowohl Fahrer als auch Trainer. Auch wenn die Umgebung nicht viel Winterliches hatte, konnte professioneller Schneesport betrieben werden. (Foto: AvS)

So gehen Europacuprennen in Gstaad

Die Piste hielt an beiden Renntagen, Theodor Braekken aus Norwegen und Fabian Ax Swartz aus Schweden siegten und die Helfer waren unermüdlich im Einsatz.

Die Hublen-Piste am Montagmorgen überraschte sowohl Fahrer als auch Trainer. Auch wenn die Umgebung nicht viel Winterliches hatte, konnte professioneller Schneesport betrieben werden. (Foto: AvS)

So gehen Europacuprennen in Gstaad

Die Piste hielt an beiden Renntagen, Theodor Braekken aus Norwegen und Fabian Ax Swartz aus Schweden siegten und die Helfer waren unermüdlich im Einsatz.

Der Schweizer Matthias Iten auf dem dritten Podestplatz am ersten Tag der Europacuprennen. (Foto: AvS)

Schweizer Podestplatz an der Hublen

Das erste der beiden Europacuprennen in Gstaad ging erfolgreich über die Bühne. Auf einer überraschend guten Piste begaben sich gestern die Techniker in die beiden Slalomläufe an den Hublen. Den Skandinaviern schien der Hang zu gefallen und so besetzten sie die ersten beiden Podiumsplätze. ...
Der Schweizer Matthias Iten auf dem dritten Podestplatz am ersten Tag der Europacuprennen. (Foto: AvS)

Schweizer Podestplatz an der Hublen

Das erste der beiden Europacuprennen in Gstaad ging erfolgreich über die Bühne. Auf einer überraschend guten Piste begaben sich gestern die Techniker in die beiden Slalomläufe an den Hublen. Den Skandinaviern schien der Hang zu gefallen und so besetzten sie die ersten beiden Podiumsplätze. ...
Fynn Brand siegte bei den U14-Jungs vor David Zenger (SAK Haslital Brienz) auf Rang 2 und Luca Stettler (Eggiwil) auf Rang 3. FOTOS: ZVG

15 Podestplätze in zwei Rennen

Der Winter kam zurück und mit ihm startete der Skirennnachwuchs in die ersten beiden Rennen des diesjährigen Leki-Cups. Er markierte Stärke. Die Älteren besserten ihr FIS-Punktekonto an zwei Slalomrennen in Veysonnaz auf.

Fynn Brand siegte bei den U14-Jungs vor David Zenger (SAK Haslital Brienz) auf Rang 2 und Luca Stettler (Eggiwil) auf Rang 3. FOTOS: ZVG

15 Podestplätze in zwei Rennen

Der Winter kam zurück und mit ihm startete der Skirennnachwuchs in die ersten beiden Rennen des diesjährigen Leki-Cups. Er markierte Stärke. Die Älteren besserten ihr FIS-Punktekonto an zwei Slalomrennen in Veysonnaz auf.

Ganz weit vorne im Einsatz

Das Saanenland hat in der Vergangenheit immer wieder erfolgreiche Skirennfahrer, Langläuferinnen und andere Wintersportler hervorgebracht, die schliesslich an der Weltspitze figurierten. Auch im Moment gibt es eine Reihe von Wintersportathletinnen und -athleten, die in der Region aufgewachsen sind ...

Ganz weit vorne im Einsatz

Das Saanenland hat in der Vergangenheit immer wieder erfolgreiche Skirennfahrer, Langläuferinnen und andere Wintersportler hervorgebracht, die schliesslich an der Weltspitze figurierten. Auch im Moment gibt es eine Reihe von Wintersportathletinnen und -athleten, die in der Region aufgewachsen sind ...
So ein Resultat zum Saisonauftakt macht Spass. Und den sieht man Chiara Lanz an.

Chiara Lanz ist Schnellste im FIS-Rennen am Schilthorn

Die Skirennfahrerinnen und -rennfahrer aus dem Saanenland haben ihre Auftaktrennen hinter sich. Für Chiara Lanz aus Saanenmöser und Luc Herrmann aus Schönried gab es sogleich einen Sieg zu feiern.

So ein Resultat zum Saisonauftakt macht Spass. Und den sieht man Chiara Lanz an.

Chiara Lanz ist Schnellste im FIS-Rennen am Schilthorn

Die Skirennfahrerinnen und -rennfahrer aus dem Saanenland haben ihre Auftaktrennen hinter sich. Für Chiara Lanz aus Saanenmöser und Luc Herrmann aus Schönried gab es sogleich einen Sieg zu feiern.

Entschlossenheit pur: Petra Vlhova im Training.  (Fotos: Philippe Chevalier)

Olympiasiegerin Petra Vlhova auf Zwischenstopp im Saanenland

Wissen Sie, wo die slowakische Skirennfahrerin Petra Vlhova die Trainingsschwünge vor ihrem WM-Einsatz in Courchevel/Méribel absolvierte? Im Saanenland.

Entschlossenheit pur: Petra Vlhova im Training.  (Fotos: Philippe Chevalier)

Olympiasiegerin Petra Vlhova auf Zwischenstopp im Saanenland

Wissen Sie, wo die slowakische Skirennfahrerin Petra Vlhova die Trainingsschwünge vor ihrem WM-Einsatz in Courchevel/Méribel absolvierte? Im Saanenland.

Mit Pferd und Ski um die Wette fahren

Vergangenes Wochenende fand im Salzwasser zwischen Gstaad und Saanen nach dreijähriger Zwangspause endlich wieder ein Skijöringturnier statt. Lange war die Durchführung wegen des knappen Schnees gefährdet, am Schluss konnte aber ein würdiger Wettkampf abgehalten werden.

Mit Pferd und Ski um die Wette fahren

Vergangenes Wochenende fand im Salzwasser zwischen Gstaad und Saanen nach dreijähriger Zwangspause endlich wieder ein Skijöringturnier statt. Lange war die Durchführung wegen des knappen Schnees gefährdet, am Schluss konnte aber ein würdiger Wettkampf abgehalten werden.

Langlaufen: Auch auf der Loipe gelten Regeln

Langlaufen ist eine der grossen Trendsportarten in der Schweiz. Die Verkaufszahlen von Langlaufskiern haben sich im letzten Winter im Vergleich zum Winter 2019/20 nahezu verdoppelt, wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Anfang Jahr berichtete. Umso wichtiger werden da die FIS-Regeln, von denen ...

Langlaufen: Auch auf der Loipe gelten Regeln

Langlaufen ist eine der grossen Trendsportarten in der Schweiz. Die Verkaufszahlen von Langlaufskiern haben sich im letzten Winter im Vergleich zum Winter 2019/20 nahezu verdoppelt, wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) Anfang Jahr berichtete. Umso wichtiger werden da die FIS-Regeln, von denen ...
Tempomessung mit Radarpistole: Der Fahrer auf diesem Bild war mit gut 85 Stundenkilometer unterwegs. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Für weniger Schneesportunfälle auf der Piste unterwegs

Jährlich erleiden Arbeitnehmer:innen in der Schweiz über 33’000 Schneesportunfälle, einige mit schweren Folgen, manche enden sogar tödlich. Die Suva setzt sich für die Prävention von solchen ein. Letzte Woche kam sie im Rahmen des Firmenskirennens der STI Gruppe aus ...
Tempomessung mit Radarpistole: Der Fahrer auf diesem Bild war mit gut 85 Stundenkilometer unterwegs. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Für weniger Schneesportunfälle auf der Piste unterwegs

Jährlich erleiden Arbeitnehmer:innen in der Schweiz über 33’000 Schneesportunfälle, einige mit schweren Folgen, manche enden sogar tödlich. Die Suva setzt sich für die Prävention von solchen ein. Letzte Woche kam sie im Rahmen des Firmenskirennens der STI Gruppe aus ...

Endlich wieder Schnee!

Anfangs Woche fiel endlich der lang ersehnte Schnee im Saanenland und tauchte die Region in ein wunderschönes Winterkleid. Schneesportbegeisterte nutzten die Tage, um erneut auch abseits der Pisten ihre Spuren zu ziehen, während die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) die technische Beschneiung ...

Endlich wieder Schnee!

Anfangs Woche fiel endlich der lang ersehnte Schnee im Saanenland und tauchte die Region in ein wunderschönes Winterkleid. Schneesportbegeisterte nutzten die Tage, um erneut auch abseits der Pisten ihre Spuren zu ziehen, während die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) die technische Beschneiung ...
Die Brüder Janis (links) und Livio Herrmann, umgeben von Schnee im August: Skitraining in Chile (Foto: ZVG).

Bei über 30 Grad die Ski aus dem Keller holen

Während im Saanenland Mitte August die heissen Temperaturen anhielten, packten Janis und Livio Herrmann aus dem Grund ihre Skisachen und reisten nach Chile auf die Skipisten, um zu trainieren. Ein Abenteuer, das in Erinnerung bleibt.

Die Brüder Janis (links) und Livio Herrmann, umgeben von Schnee im August: Skitraining in Chile (Foto: ZVG).

Bei über 30 Grad die Ski aus dem Keller holen

Während im Saanenland Mitte August die heissen Temperaturen anhielten, packten Janis und Livio Herrmann aus dem Grund ihre Skisachen und reisten nach Chile auf die Skipisten, um zu trainieren. Ein Abenteuer, das in Erinnerung bleibt.

Dario Cologna in Lauerstellung: Jeremy Finello lief beim Langdistanzrennen über 50 Kilometer eine Zeit lang vor Cologna. Am Ende landete Finello auf Rang 3. FOTOS: DANIEL LIECHTI

Ein vergnügter Abschied

Es waren die definitiv etzten Rennen für die Schweizerlanglaufprofis Laurien van der Graaff, Jovian Hediger und Dario Cologna. Die Veranstalter der Schweizermeisterschaften im Langlauf bescherten ihnen einen grandiosen Karrierefinal und allen anderen ein spektakuläres Langlauffest.