Sowohl die Betreuung in Tagesfamilien als auch in der Kita sind im Saanenland in Bewegung. SYMBOLBILD: ADOBE STOCK

Kinderbetreuung in Bewegung

Das Betreuungsangebot der Kita des Chinderhuus Ebnit und der Tagesfamilienorganisation der Gemeinde Saanen wird weiter ausgebaut, denn die Nachfrage ist nach wie vor gross. Eine erste Version der Ferienbetreuung in den vergangenen Wochen lief erfolgreich.
Sowohl die Betreuung in Tagesfamilien als auch in der Kita sind im Saanenland in Bewegung. SYMBOLBILD: ADOBE STOCK

Kinderbetreuung in Bewegung

Das Betreuungsangebot der Kita des Chinderhuus Ebnit und der Tagesfamilienorganisation der Gemeinde Saanen wird weiter ausgebaut, denn die Nachfrage ist nach wie vor gross. Eine erste Version der Ferienbetreuung in den vergangenen Wochen lief erfolgreich.

Frauen bringen sich ins Gespräch

Mit der Arbeitsgruppe «Frauen im Schneesport» möchte Swiss-Ski vermehrt Frauen den Weg in Führungspositionen ebnen. Simone Oehrli, ehemalige Telemarkathletin aus dem Saanenland und heute Trainerin bei Swiss-Ski, ist dabei.

Frauen bringen sich ins Gespräch

Mit der Arbeitsgruppe «Frauen im Schneesport» möchte Swiss-Ski vermehrt Frauen den Weg in Führungspositionen ebnen. Simone Oehrli, ehemalige Telemarkathletin aus dem Saanenland und heute Trainerin bei Swiss-Ski, ist dabei.
Mit Spass bei der Arbeit: Trainerin Simone Oehrli hält neben Fachwissen als ehemals aktive Rennfahrerin auch einiges an Erfahrungen für die Athletinnen und Athleten bereit. FOTO: ZVG

«Ich bin für Perspektivenwechsel»

Simone Oehrli war als Telemarkfahrerin einst selbst Athletin. Sie hat im Sport den Zugang zur Führungsposition gefunden. Als Telemarktrainerin ist sie Mitglied in der Arbeitsgruppe «Frauen im Schneesport». Bis letzten November war sie Deputy Airport Manager beim Gstaad Airport. Im Schneesport ...
Mit Spass bei der Arbeit: Trainerin Simone Oehrli hält neben Fachwissen als ehemals aktive Rennfahrerin auch einiges an Erfahrungen für die Athletinnen und Athleten bereit. FOTO: ZVG

«Ich bin für Perspektivenwechsel»

Simone Oehrli war als Telemarkfahrerin einst selbst Athletin. Sie hat im Sport den Zugang zur Führungsposition gefunden. Als Telemarktrainerin ist sie Mitglied in der Arbeitsgruppe «Frauen im Schneesport». Bis letzten November war sie Deputy Airport Manager beim Gstaad Airport. Im Schneesport ...
{{alt}}

Neue Kampagne für Organspende

Mit der neuen Bevölkerungskampagne «Regeln statt aufschieben: die Organspende» ermutigen das Bundesamt für Gesundheit und Swisstransplant die Bevölkerung, ihren Entscheid zur Organspende jetzt zu treffen, schriftlich festzuhalten und den Angehörigen mitzuteilen.
{{alt}}

Neue Kampagne für Organspende

Mit der neuen Bevölkerungskampagne «Regeln statt aufschieben: die Organspende» ermutigen das Bundesamt für Gesundheit und Swisstransplant die Bevölkerung, ihren Entscheid zur Organspende jetzt zu treffen, schriftlich festzuhalten und den Angehörigen mitzuteilen.
Beruht auf Gegenseitigkeit: Die Kälber lieben ihn genauso wie er sie.

Behütet wohnen

Seit Mai schon lebt der 45-jährige Erlenbacher Peter Ramseyer bei der Familie Bach in Saanen. Er gehört zu den Menschen, welche durch eine Beeinträchtigung oder eine schwierige Lebenssituation nicht alleine leben und dank einer Vermittlungsstelle einen festen Platz in einer Gastfamilie gefunden ...
Beruht auf Gegenseitigkeit: Die Kälber lieben ihn genauso wie er sie.

Behütet wohnen

Seit Mai schon lebt der 45-jährige Erlenbacher Peter Ramseyer bei der Familie Bach in Saanen. Er gehört zu den Menschen, welche durch eine Beeinträchtigung oder eine schwierige Lebenssituation nicht alleine leben und dank einer Vermittlungsstelle einen festen Platz in einer Gastfamilie gefunden ...
«So einfach wie Tee»: Die Jugendlichen schauten sich jeweils vor den Posten einen Kurzfilm an, der gegenseitiges Einverständnis metaphorisch erklärt. (Foto: zvg)

Sich beim «Teetrinken» nicht die Finger verbrennen

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Gefahr sexueller Gewalt bei Jugendlichen vorwiegend von Gleichaltrigen ausgeht. Es braucht deshalb Präventionsmassnahmen, damit sie lernen, was beidseitiges Einverständnis bedeutet. In der interaktiven Ausstellung «Love Limits» diskutieren die ...
«So einfach wie Tee»: Die Jugendlichen schauten sich jeweils vor den Posten einen Kurzfilm an, der gegenseitiges Einverständnis metaphorisch erklärt. (Foto: zvg)

Sich beim «Teetrinken» nicht die Finger verbrennen

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Gefahr sexueller Gewalt bei Jugendlichen vorwiegend von Gleichaltrigen ausgeht. Es braucht deshalb Präventionsmassnahmen, damit sie lernen, was beidseitiges Einverständnis bedeutet. In der interaktiven Ausstellung «Love Limits» diskutieren die ...
Ina Schneeberger, die eine Arbeit über die tiefe Hocke schrieb.

Weshalb verlernen wir die tiefe Hocke?

Von tiefen Hocken über die Wasserqualität von Badeteichen bis zu einer Analyse des Irlandkonfliktes – die Bandbreite an Themen war an der diesjährigen Maturaarbeitspräsentation der Gym4-Schüler:innen der Abteilung Gstaad des Gymnasiums Interlaken wieder äusserst breit. Wir haben bei ...
Ina Schneeberger, die eine Arbeit über die tiefe Hocke schrieb.

Weshalb verlernen wir die tiefe Hocke?

Von tiefen Hocken über die Wasserqualität von Badeteichen bis zu einer Analyse des Irlandkonfliktes – die Bandbreite an Themen war an der diesjährigen Maturaarbeitspräsentation der Gym4-Schüler:innen der Abteilung Gstaad des Gymnasiums Interlaken wieder äusserst breit. Wir haben bei ...
Die Mäuseschwänze werden zum Zählen in Zehnerhaufen aufgeteilt. (Fotos: AvS)

Mäuseschwänze gegen Geld

Wie jedes Jahr wurden in Lauenen wieder Mäuseschwänze angenommen. Im Gegenzug bezahlte die Gemeinde Fr. 1.50 pro Schwanz. Diese Jahr kamen weniger zusammen, als im Rekordjahr 2021. Dabei spielte das trockene Wetter eine entscheidende Rolle.
Die Mäuseschwänze werden zum Zählen in Zehnerhaufen aufgeteilt. (Fotos: AvS)

Mäuseschwänze gegen Geld

Wie jedes Jahr wurden in Lauenen wieder Mäuseschwänze angenommen. Im Gegenzug bezahlte die Gemeinde Fr. 1.50 pro Schwanz. Diese Jahr kamen weniger zusammen, als im Rekordjahr 2021. Dabei spielte das trockene Wetter eine entscheidende Rolle.
Der neue Pfarrer Árpád Erdei führt Mathias und Fabian durch das wiederaufgebaute Haus der Begegnung.

Vepass: Die Projekte in den Partnerstädten sind auf gutem Weg

Am Montag, 12. September sind wir als kleine Vepass-Delegation, bestehend aus Matthias Ludi und mir, Fabian Jaggi, nach einer langen Covidpause endlich mal wieder in die verbündeten Dörfer Szentimre und Sepröd gereist.
Der neue Pfarrer Árpád Erdei führt Mathias und Fabian durch das wiederaufgebaute Haus der Begegnung.

Vepass: Die Projekte in den Partnerstädten sind auf gutem Weg

Am Montag, 12. September sind wir als kleine Vepass-Delegation, bestehend aus Matthias Ludi und mir, Fabian Jaggi, nach einer langen Covidpause endlich mal wieder in die verbündeten Dörfer Szentimre und Sepröd gereist.
Ein Teil der Gruppe vor dem «Chüechlihuus». FOTO: ZVG

Chörli Schönried-Saanenmöser: Auf den Spuren der Gotthelf-Filme

Unser Vorstand beschloss, anstelle des traditionellen Chörli Zmorge einmal eine Fahrt ins Bunte zu organisieren. Zwei Frauen aus unserem Chörli sind in Langnau im Emmental aufgewachsen und so war es logisch, dass unsere Reise dieses Jahr in die Region Emmental führen würde. Das war aber ...
Ein Teil der Gruppe vor dem «Chüechlihuus». FOTO: ZVG

Chörli Schönried-Saanenmöser: Auf den Spuren der Gotthelf-Filme

Unser Vorstand beschloss, anstelle des traditionellen Chörli Zmorge einmal eine Fahrt ins Bunte zu organisieren. Zwei Frauen aus unserem Chörli sind in Langnau im Emmental aufgewachsen und so war es logisch, dass unsere Reise dieses Jahr in die Region Emmental führen würde. Das war aber ...
Alle anwesenden Jungbürger:innen. In der hintersten Reihe der Gemeinderat von Saanen.   (Fotos: Nicolas Geissbühler)

Generation Z wie «Zukunft»

Im JZ Oeyetli fand die Jungbürgerfeier der Gemeinde Saanen statt. Dieses Jahr mit besonders vielen Teilnehmenden, da es coronabedingt die erste Feier in drei Jahren war. Dafür war es ein umso tolleres Fest. Neben einem Konzert von Nils Burri stattete auch die Feuerwehr einen Besuch ab.
Alle anwesenden Jungbürger:innen. In der hintersten Reihe der Gemeinderat von Saanen.   (Fotos: Nicolas Geissbühler)

Generation Z wie «Zukunft»

Im JZ Oeyetli fand die Jungbürgerfeier der Gemeinde Saanen statt. Dieses Jahr mit besonders vielen Teilnehmenden, da es coronabedingt die erste Feier in drei Jahren war. Dafür war es ein umso tolleres Fest. Neben einem Konzert von Nils Burri stattete auch die Feuerwehr einen Besuch ab.
Die «Comunidad de Paz» San José de Apartadó in Kolumbien. (Foto: ZVG)

Besuch von der Friedensgemeinde San José de Apartadó

Die Friedensgemeinde von San José de Apartadó ist eine kleinbäuerliche Gemeinschaft in Kolumbien, die sich mit aktiver Gewaltfreiheit gegen den Krieg stellt, indem sie sich weigert, die bewaffneten Akteure im Konflikt zu unterstützen.
Die «Comunidad de Paz» San José de Apartadó in Kolumbien. (Foto: ZVG)

Besuch von der Friedensgemeinde San José de Apartadó

Die Friedensgemeinde von San José de Apartadó ist eine kleinbäuerliche Gemeinschaft in Kolumbien, die sich mit aktiver Gewaltfreiheit gegen den Krieg stellt, indem sie sich weigert, die bewaffneten Akteure im Konflikt zu unterstützen.
Den Ernstfall üben: Feuerwehrmänner bergen einen «Verletzten», der sich mit seinem Auto überschlagen hatte. (Fotos: AvS)

Wenn jede Sekunde zählt

Ein überschlagenes Auto, ein Feuer, viele involvierte Zivilisten: Am Montagabend hat die Feuerwehr Saanen gemeinsam mit der Polizei und der Rettungssanität den Ernstfall geübt. 35 Feuerwehrleute haben sich um 16 Statisten gekümmert, die ihre Rolle ernst genommen haben.
Den Ernstfall üben: Feuerwehrmänner bergen einen «Verletzten», der sich mit seinem Auto überschlagen hatte. (Fotos: AvS)

Wenn jede Sekunde zählt

Ein überschlagenes Auto, ein Feuer, viele involvierte Zivilisten: Am Montagabend hat die Feuerwehr Saanen gemeinsam mit der Polizei und der Rettungssanität den Ernstfall geübt. 35 Feuerwehrleute haben sich um 16 Statisten gekümmert, die ihre Rolle ernst genommen haben.
Die 17-jährige Spanierin Mar fühlt sich wohl bei ihrer Gastfamilie in Saanen. Reichenbachs haben ihre Wohnung mit Post-its mit deutschen Ausdrücken gepflastert und ihr ein kreatives Tischset zugedacht. So macht Deutschlernen Spass! Die Buttons auf Mars Jacke sind übrigens landestypische Eigenkreationen von jedem und jeder Teilnehmenden des diesjährigen Rotary-Austauschs in der Schweiz. (Foto: AvS)

Vokabel-Post-its und Rotarier-Ausflüge

Schon gesehen? Im Saanenland ein und aus geht aktuell auch die 17-jährige Mar Noguera Fernandez. Sie kommt aus Murcia in Südspanien und macht hier gerade ein Rotary-Austauschjahr.
Die 17-jährige Spanierin Mar fühlt sich wohl bei ihrer Gastfamilie in Saanen. Reichenbachs haben ihre Wohnung mit Post-its mit deutschen Ausdrücken gepflastert und ihr ein kreatives Tischset zugedacht. So macht Deutschlernen Spass! Die Buttons auf Mars Jacke sind übrigens landestypische Eigenkreationen von jedem und jeder Teilnehmenden des diesjährigen Rotary-Austauschs in der Schweiz. (Foto: AvS)

Vokabel-Post-its und Rotarier-Ausflüge

Schon gesehen? Im Saanenland ein und aus geht aktuell auch die 17-jährige Mar Noguera Fernandez. Sie kommt aus Murcia in Südspanien und macht hier gerade ein Rotary-Austauschjahr.
Schaffen Durchblick bezüglich ASS (von links): Vera Steiner, Präsidentin des neu gegründeten Vereins ASS Saanenland, Verena Marti, Schulleitung Massnahmen Regelschule und integrierte Sonderschulung, und Carol Nievergelt, Leiterin der Beratungsstelle der Nathalie-Stiftung. FOTO: SONJA WOLF

Nicht mehr alleingelassen bei Autismus

Seit März gibt es ihn schon, den Verein ASS Saanenland. Anfang der Woche fand nun auch die offizielle Gründungsveranstaltung statt. Eine Bereicherung für das Saanenland, denn die Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ist in der Schweiz noch immer für viele Angehörige ein Buch mit sieben Siegeln.
Schaffen Durchblick bezüglich ASS (von links): Vera Steiner, Präsidentin des neu gegründeten Vereins ASS Saanenland, Verena Marti, Schulleitung Massnahmen Regelschule und integrierte Sonderschulung, und Carol Nievergelt, Leiterin der Beratungsstelle der Nathalie-Stiftung. FOTO: SONJA WOLF

Nicht mehr alleingelassen bei Autismus

Seit März gibt es ihn schon, den Verein ASS Saanenland. Anfang der Woche fand nun auch die offizielle Gründungsveranstaltung statt. Eine Bereicherung für das Saanenland, denn die Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ist in der Schweiz noch immer für viele Angehörige ein Buch mit sieben Siegeln.
Cheese! Die Influencerinnen geniessen gemeinsam ein Fondue im Saanenland, dies muss bildlich festgehalten werden. (Foto: zvg)

Gekommen, um «runterzufahren»

Die fünf jungen Damen, die als Influencerinnen eine Menge Menschen auf der ganzen Welt erreichen, schickten letzte Woche im Auftrag vom Kamerahersteller GoPro Bilder aus dem Saanenland in die für den Laien unvorstellbaren Netzwerke der digitalen Welt. Sie nahmen am GoPro Creator Summit teil.
Cheese! Die Influencerinnen geniessen gemeinsam ein Fondue im Saanenland, dies muss bildlich festgehalten werden. (Foto: zvg)

Gekommen, um «runterzufahren»

Die fünf jungen Damen, die als Influencerinnen eine Menge Menschen auf der ganzen Welt erreichen, schickten letzte Woche im Auftrag vom Kamerahersteller GoPro Bilder aus dem Saanenland in die für den Laien unvorstellbaren Netzwerke der digitalen Welt. Sie nahmen am GoPro Creator Summit teil.
Madame Frigo – ein Projekt gegen Lebensmittelverschwendung. FOTO: ZVG

Madame Frigo erhält oft Besuch und will noch mehr

Seit Juni hat der Frauenverein Saanen an drei Standorten Kühlschränke hingestellt, mit dem Ziel, der Lebensmittelverschwendung den Kampf anzusagen. Wird das Angebot genutzt? Wir haben nachgefragt.
Madame Frigo – ein Projekt gegen Lebensmittelverschwendung. FOTO: ZVG

Madame Frigo erhält oft Besuch und will noch mehr

Seit Juni hat der Frauenverein Saanen an drei Standorten Kühlschränke hingestellt, mit dem Ziel, der Lebensmittelverschwendung den Kampf anzusagen. Wird das Angebot genutzt? Wir haben nachgefragt.
{{alt}}

Heute ist Welttag des alkoholgeschädigten Kindes

Der 9. September ist der Welttag des alkoholgeschädigten Kindes. Sucht Schweiz lanciert eine Kampagne zur Unterstützung von Fachpersonen, die mit Frauen im gebärfähigen Alter sowie mit Kindern in Kontakt stehen, welche während der Schwangerschaft Alkohol ausgesetzt waren. Fachpersonen ...
{{alt}}

Heute ist Welttag des alkoholgeschädigten Kindes

Der 9. September ist der Welttag des alkoholgeschädigten Kindes. Sucht Schweiz lanciert eine Kampagne zur Unterstützung von Fachpersonen, die mit Frauen im gebärfähigen Alter sowie mit Kindern in Kontakt stehen, welche während der Schwangerschaft Alkohol ausgesetzt waren. Fachpersonen ...

Guten Tag Frau ... Reichenbach?!

Wenn Sie im Saanenland einer Person begegnen, die Sie zwar kennen, sich aber nicht mehr an den Namen erinnern, dann könnten Sie es mit Reichenbach, von Siebenthal oder Perreten probieren. Die Wahrscheinlichkeit, einen Treffer zu landen, ist damit – zumindest statistisch gesehen – relativ gross.

Guten Tag Frau ... Reichenbach?!

Wenn Sie im Saanenland einer Person begegnen, die Sie zwar kennen, sich aber nicht mehr an den Namen erinnern, dann könnten Sie es mit Reichenbach, von Siebenthal oder Perreten probieren. Die Wahrscheinlichkeit, einen Treffer zu landen, ist damit – zumindest statistisch gesehen – relativ gross.
Beat Maurer wird sich zukünftig um die Belange der Alterswohnen STS AG kümmern. (Foto: zvg)

Beat Maurer übernimmt die Führung der Alterswohnen STS AG

Der langjährige Geschäftsführer der Alterswohnen STS AG, André Streit, hat sich letztes Jahr dazu entschieden, Ende Januar 2023 in die frühzeitige Pensionierung zu gehen. Am 18. August 2022 wurde Beat Maurer vom Verwaltungsrat als Nachfolger von André Streit gewählt. Zu Jahresbeginn ...
Beat Maurer wird sich zukünftig um die Belange der Alterswohnen STS AG kümmern. (Foto: zvg)

Beat Maurer übernimmt die Führung der Alterswohnen STS AG

Der langjährige Geschäftsführer der Alterswohnen STS AG, André Streit, hat sich letztes Jahr dazu entschieden, Ende Januar 2023 in die frühzeitige Pensionierung zu gehen. Am 18. August 2022 wurde Beat Maurer vom Verwaltungsrat als Nachfolger von André Streit gewählt. Zu Jahresbeginn ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote