Die Lauener Konfirmand:innen: erste Reihe v.l. Simon Mösching, (Theologiestudent), Gianna Ryter, Sandrine Reichenbach, Sabrina Annen, Sandra Burri (KUW-Mitarbeiterin); zweite Reihe v.l. Luca Oehrli, Nick Hauswirth, Noah Hauswirth; dritte Reihe v.l. Lenni Bänz Klenk, Dario Brand; vierte Reihe Markus Reichenbach. FOTO: FOTOGRAFIELVIRA

«Yolo – you only live once»

Neun aufgestellte, junge Menschen durften am Pfingstsonntag ihre Konfirmation in der Kirche Lauenen feiern.

Die Lauener Konfirmand:innen: erste Reihe v.l. Simon Mösching, (Theologiestudent), Gianna Ryter, Sandrine Reichenbach, Sabrina Annen, Sandra Burri (KUW-Mitarbeiterin); zweite Reihe v.l. Luca Oehrli, Nick Hauswirth, Noah Hauswirth; dritte Reihe v.l. Lenni Bänz Klenk, Dario Brand; vierte Reihe Markus Reichenbach. FOTO: FOTOGRAFIELVIRA

«Yolo – you only live once»

Neun aufgestellte, junge Menschen durften am Pfingstsonntag ihre Konfirmation in der Kirche Lauenen feiern.

{{alt}}

Naturnaher Tourismus Lauenen-Lauenensee: Infos über den aktuellen Stand

Nachdem im Hintergrund an den Teilprojekten des naturnahen Tourismus Lauenen-Lauenensee gearbeitet wurde, informieren die Verantwortlichen über den Stand der einzelnen Vorhaben.

{{alt}}

Naturnaher Tourismus Lauenen-Lauenensee: Infos über den aktuellen Stand

Nachdem im Hintergrund an den Teilprojekten des naturnahen Tourismus Lauenen-Lauenensee gearbeitet wurde, informieren die Verantwortlichen über den Stand der einzelnen Vorhaben.

Ursula Trachsel mit Urs Bach.

Zwei neue Vorstandsmitglieder

34 Mitglieder versammelten sich letzten Samstag im Mehrzweckraum im Schulhaus Lauenen zur 82. Hauptversammlung des Frauenvereins Lauenen.

Ursula Trachsel mit Urs Bach.

Zwei neue Vorstandsmitglieder

34 Mitglieder versammelten sich letzten Samstag im Mehrzweckraum im Schulhaus Lauenen zur 82. Hauptversammlung des Frauenvereins Lauenen.

Initiativ und zu allem bereit: Vorstandmitglied Céline Aellen und Präsident Michael Ming gehören nach eigenen Angaben zu einem Vorstand, der für Lauenen aktiv ist und keine Anstrengungen scheut.

Lauenen ist Dorf der Tat

Warum die Rechnung der Dorforganisation 2023 mit einem Minus schliesst, wieso das nicht so schlimm ist und wie zwölf neue Mitgliedschaften und ein Fonduecaquelon innert knapp eines Monats realisiert wurden – all das war an der Dorfversammlung in Lauenen zu erfahren.

Initiativ und zu allem bereit: Vorstandmitglied Céline Aellen und Präsident Michael Ming gehören nach eigenen Angaben zu einem Vorstand, der für Lauenen aktiv ist und keine Anstrengungen scheut.

Lauenen ist Dorf der Tat

Warum die Rechnung der Dorforganisation 2023 mit einem Minus schliesst, wieso das nicht so schlimm ist und wie zwölf neue Mitgliedschaften und ein Fonduecaquelon innert knapp eines Monats realisiert wurden – all das war an der Dorfversammlung in Lauenen zu erfahren.

Das Chörli. FOTOS: EUGEN DORNBIERER-HAUSWIRTH

Schön, wenn in Lauenen alles kein Problem ist!

So jedenfalls beurteilen die Theaterleute des Chörli Lauenen die Lage. Irrtum vorbehalten war das allerdings nicht immer der Fall. Mit Armin Vollenweiders Komödie in zwei Akten, «Alles keis Problem», bringen drei Schauspielerinnen und vier Schauspieler ans Licht, dass es derzeit ...
Das Chörli. FOTOS: EUGEN DORNBIERER-HAUSWIRTH

Schön, wenn in Lauenen alles kein Problem ist!

So jedenfalls beurteilen die Theaterleute des Chörli Lauenen die Lage. Irrtum vorbehalten war das allerdings nicht immer der Fall. Mit Armin Vollenweiders Komödie in zwei Akten, «Alles keis Problem», bringen drei Schauspielerinnen und vier Schauspieler ans Licht, dass es derzeit ...
Das komplette Team des Hotels Alpenland mit Gästen und den Vertretern des Nachhaltigkeitslabels Ibex Fairstay. Links im Bild: Der frisch gepflanzte Bergkiefer, der symbolisch für die nachhaltige Zukunft des Hotel steht. (bFotos: AvS)

Ein Steinbock für das Hotel Alpenland

Das Hotel Alpenland in Lauenen hat die Silber-Auszeichnung vom Nachhaltigkeitslabel Ibex Fairstay erhalten. Für die Gastgeber Michael Ming und Sonja Gübeli eine grosse Ehre, doch sie wollen noch mehr.

Das komplette Team des Hotels Alpenland mit Gästen und den Vertretern des Nachhaltigkeitslabels Ibex Fairstay. Links im Bild: Der frisch gepflanzte Bergkiefer, der symbolisch für die nachhaltige Zukunft des Hotel steht. (bFotos: AvS)

Ein Steinbock für das Hotel Alpenland

Das Hotel Alpenland in Lauenen hat die Silber-Auszeichnung vom Nachhaltigkeitslabel Ibex Fairstay erhalten. Für die Gastgeber Michael Ming und Sonja Gübeli eine grosse Ehre, doch sie wollen noch mehr.

Am Wochenende mussten vier Fussgänger im Gebiet Geltentrittli in Lauenen von Einsatzkräften gerettet werden. FOTO: FABIAN REYMOND

Rettungsstation Gstaad und Air-Glaciers befreien nachts erfolgreich vier Berggänger

Am Samstag, 2. März retteten die Crews der Rettungsstation Gstaad und Air-Glaciers bei misslichen Wetterverhältnissen vier Fussgänger aus einer lebensbedrohlichen Lage.

Am Wochenende mussten vier Fussgänger im Gebiet Geltentrittli in Lauenen von Einsatzkräften gerettet werden. FOTO: FABIAN REYMOND

Rettungsstation Gstaad und Air-Glaciers befreien nachts erfolgreich vier Berggänger

Am Samstag, 2. März retteten die Crews der Rettungsstation Gstaad und Air-Glaciers bei misslichen Wetterverhältnissen vier Fussgänger aus einer lebensbedrohlichen Lage.

Eine Hommage an Peter Stauffer

Peter Stauffer ist ein sehr begabter Modellbauer. Die zwei Funimodelle im «Anzeiger von Saanen» vom Dienstag, 27. Februar («Am Anfang war die Seilwinde») hat er kreiert. Eines ist das Raupenauto, mit dem die Gäste bis zum Lochstafel gebracht wurden, das andere ein Funimodell. ...

Eine Hommage an Peter Stauffer

Peter Stauffer ist ein sehr begabter Modellbauer. Die zwei Funimodelle im «Anzeiger von Saanen» vom Dienstag, 27. Februar («Am Anfang war die Seilwinde») hat er kreiert. Eines ist das Raupenauto, mit dem die Gäste bis zum Lochstafel gebracht wurden, das andere ein Funimodell. ...
{{alt}}

Gegendarstellung zum Artikel «Pferdemist»

Nachfolgend eine Gegendarstellung von Ueli Reichenbach zu den Aussagen von Sarah Matti und zum Artikel von Kerem Maurer «Sensibilisieren, bevor der Mist zum Thema wird»: Als Fuhrhalter in Lauenen habe ich beschlossen, auf die Wintersaison 2023 hin den Pferden Mistsäcke anzuhängen. ...
{{alt}}

Gegendarstellung zum Artikel «Pferdemist»

Nachfolgend eine Gegendarstellung von Ueli Reichenbach zu den Aussagen von Sarah Matti und zum Artikel von Kerem Maurer «Sensibilisieren, bevor der Mist zum Thema wird»: Als Fuhrhalter in Lauenen habe ich beschlossen, auf die Wintersaison 2023 hin den Pferden Mistsäcke anzuhängen. ...
Es ist schnell gemacht: Pferdeäpfel können beiseite geschaufelt und dürfen am Wegrand entsorgt werden. FOTO: ZVG

Sensibilisieren, bevor der Mist zum Thema wird

Der Reit- und Fahrverein Gstaad-Saanenland (RFV) ruft Reiter und Reiterinnen dazu auf, auf allen Reit- und Wanderwegen der Gemeinde Lauenen die Pferdehaufen beim Reiten zu räumen. Die Gemeinden des Saanenlandes begrüssen das.

Es ist schnell gemacht: Pferdeäpfel können beiseite geschaufelt und dürfen am Wegrand entsorgt werden. FOTO: ZVG

Sensibilisieren, bevor der Mist zum Thema wird

Der Reit- und Fahrverein Gstaad-Saanenland (RFV) ruft Reiter und Reiterinnen dazu auf, auf allen Reit- und Wanderwegen der Gemeinde Lauenen die Pferdehaufen beim Reiten zu räumen. Die Gemeinden des Saanenlandes begrüssen das.

{{alt}}

Ressortzuständigkeiten unverändert

Die Ressortzuständigkeiten innerhalb des Gemeinderats bleiben 2024 unverändert: – Präsidiales: Ruth Oehrli – Bauwesen, Raumplanung, öffentliche Sicherheit: Andreas Reichenbach – Bildung: Kurt von Siebenthal – Kultur, Freizeit, Tourismus: Pascal Bangerter – ...
{{alt}}

Ressortzuständigkeiten unverändert

Die Ressortzuständigkeiten innerhalb des Gemeinderats bleiben 2024 unverändert: – Präsidiales: Ruth Oehrli – Bauwesen, Raumplanung, öffentliche Sicherheit: Andreas Reichenbach – Bildung: Kurt von Siebenthal – Kultur, Freizeit, Tourismus: Pascal Bangerter – ...
Wann kommt der Samichlaus endlich?

Bildergalerie: Samichlous, du lieba Maa...

Alle Jahre wieder kommt er ins Saanenland, der gute Samichlous. Wir haben ihm über die Schulter und gleichzeitig in erwartungsvolle Kinderaugen geschaut – in Saanen, Gstaad, Turbach, Gsteig und Lauenen. 

Wann kommt der Samichlaus endlich?

Bildergalerie: Samichlous, du lieba Maa...

Alle Jahre wieder kommt er ins Saanenland, der gute Samichlous. Wir haben ihm über die Schulter und gleichzeitig in erwartungsvolle Kinderaugen geschaut – in Saanen, Gstaad, Turbach, Gsteig und Lauenen. 

Der Lauener Kirchgemeinderatspräsident Stephan Addor. (Foto: AvS)

Umbaupläne im Pfarrhaus Lauenen

Der Kredit für den Einbau einer zweiten Wohnung im Pfarrhaus Lauenen wurde bewilligt. Die Pfarrstelle ist noch unbesetzt.

Der Lauener Kirchgemeinderatspräsident Stephan Addor. (Foto: AvS)

Umbaupläne im Pfarrhaus Lauenen

Der Kredit für den Einbau einer zweiten Wohnung im Pfarrhaus Lauenen wurde bewilligt. Die Pfarrstelle ist noch unbesetzt.

Die Gemeindeverwaltung Lauenen. FOTO: ZVG

Das Patt von Lauenen

Die Stimmengleichheit in Lauenen vom vergangenen Abstimmungssonntag brachte das Projekt des Integrierten Versorgungsmodells GSS zum Scheitern.

Die Gemeindeverwaltung Lauenen. FOTO: ZVG

Das Patt von Lauenen

Die Stimmengleichheit in Lauenen vom vergangenen Abstimmungssonntag brachte das Projekt des Integrierten Versorgungsmodells GSS zum Scheitern.

{{alt}}

Ab 2024 profitiert Lauenen vom Glasfasernetz

Swisscom hat die Gemeinde Lauenen über den geplanten weiteren Ausbau des Glasfasernetzes informiert. Erste Bauarbeiten seien ab Frühling 2024 geplant, bereits im Herbst 2024 könnten weitere Teile der Bevölkerung von Lauenen ans ultraschnelle Internet angeschlossen werden. Bis zum ...
{{alt}}

Ab 2024 profitiert Lauenen vom Glasfasernetz

Swisscom hat die Gemeinde Lauenen über den geplanten weiteren Ausbau des Glasfasernetzes informiert. Erste Bauarbeiten seien ab Frühling 2024 geplant, bereits im Herbst 2024 könnten weitere Teile der Bevölkerung von Lauenen ans ultraschnelle Internet angeschlossen werden. Bis zum ...

Der Louene Märet sprengt alle Dimensionen

Am Samstag, 7. Oktober fand bei strahlendem Sonnenschein der Lauenenmarkt statt. Mit 26 Ständen übertraf er dieses Jahr alles bisher Dagewesene.

Der Louene Märet sprengt alle Dimensionen

Am Samstag, 7. Oktober fand bei strahlendem Sonnenschein der Lauenenmarkt statt. Mit 26 Ständen übertraf er dieses Jahr alles bisher Dagewesene.

Erfreulich viele Lauenerinnen und Lauenern gaben am Freitagabend ihre Stimme ab. FOTOS: JENNY STERCHI

In geheimer Abstimmung zum Ja

Die Lauenerinnen und Lauener machten es spannend. An der geheimen Abstimmung, die im Anschluss an eine kontroverse Fragerunde folgte, bekundeten 103 der 125 Anwesenden ihre Zustimmung zur finanziellen Beteiligung am integrierten Versorgungsmodells Gesundheitsnetz Simme Saane (GSS).

Erfreulich viele Lauenerinnen und Lauenern gaben am Freitagabend ihre Stimme ab. FOTOS: JENNY STERCHI

In geheimer Abstimmung zum Ja

Die Lauenerinnen und Lauener machten es spannend. An der geheimen Abstimmung, die im Anschluss an eine kontroverse Fragerunde folgte, bekundeten 103 der 125 Anwesenden ihre Zustimmung zur finanziellen Beteiligung am integrierten Versorgungsmodells Gesundheitsnetz Simme Saane (GSS).

Brigitte Klenk  (links) ist neu Mitglied im Gemeinderat von Lauenen. Präsidentin Ruth Oehrli freut sich, dass die Frauenquote im Rat erhalten bleibt. (Foto: AvS)

Lauenen: Brigitte Klenk neu im Gemeinderat

Eine Neuwahl, ein positiver Rechnungsabschluss und die finanzielle Unterstützung der Projekte von Gstaad Saanenland Tourismus waren Gegenstand der Gemeindeversammlung.

Brigitte Klenk  (links) ist neu Mitglied im Gemeinderat von Lauenen. Präsidentin Ruth Oehrli freut sich, dass die Frauenquote im Rat erhalten bleibt. (Foto: AvS)

Lauenen: Brigitte Klenk neu im Gemeinderat

Eine Neuwahl, ein positiver Rechnungsabschluss und die finanzielle Unterstützung der Projekte von Gstaad Saanenland Tourismus waren Gegenstand der Gemeindeversammlung.

Das Jägerhaus in der Lauenen. Der prachtvolle Bau steht auf einer Felserhebung. Das Haus ist reich verziert, auffällig sind die Wandmalereien mit den Jagdszenen. Restauriert wurde jedoch nicht nur die Fassade, sondern auch Zimmertüren, ein Wandbild, eine Hängevitrine, eine Bettstatt sowie ein doppeltüriger  Schrank. Verantwortliche Restauratoren waren Hans Salzmann aus Schwarzenegg und Sandra Walker-Reichenbach, Grund bei Gstaad. FOTO: ANITA MOSER.

Das Jägerhaus in Lauenen

Das Haus hat viele Inschriften, die über die Eigentümerschaft Auskunft geben. Das Haus wurde 1796 erbaut. Bauherr war Christian Brand. Er war offenbar ein begeisterter Jäger, er liess die Fassade seines Hauses mit Jagdszenen verzieren. Christian Brand war verheiratet mit Christine, geborene ...
Das Jägerhaus in der Lauenen. Der prachtvolle Bau steht auf einer Felserhebung. Das Haus ist reich verziert, auffällig sind die Wandmalereien mit den Jagdszenen. Restauriert wurde jedoch nicht nur die Fassade, sondern auch Zimmertüren, ein Wandbild, eine Hängevitrine, eine Bettstatt sowie ein doppeltüriger  Schrank. Verantwortliche Restauratoren waren Hans Salzmann aus Schwarzenegg und Sandra Walker-Reichenbach, Grund bei Gstaad. FOTO: ANITA MOSER.

Das Jägerhaus in Lauenen

Das Haus hat viele Inschriften, die über die Eigentümerschaft Auskunft geben. Das Haus wurde 1796 erbaut. Bauherr war Christian Brand. Er war offenbar ein begeisterter Jäger, er liess die Fassade seines Hauses mit Jagdszenen verzieren. Christian Brand war verheiratet mit Christine, geborene ...
Die Fotografin hatte eine unkonventionelle Idee: In Schwarz-Weiss wurden die neun Konfirmanden und Konfirmandinnen abgelichtet. (Hinten v.l.) Adrian Oehrli, Silvan Oehrli, Dario Oehrli, Florian Annen, Marco Annen, Joel Brand; (vorne v.l.) Jasmin Annen, Emelie Reuteler, Emely Westemeier. FOTO: ELVIRA REICHENBACH-PERRETEN

Idee – ID

Die Lauener Konfklasse hat sich in den letzten Wochen mit dem Thema «ID (Identität) und Idee» auseinandergesetzt (man beachte die gleiche Aussprache). Der Konfirmationsgottesdienst am Pfingstsonntag stand folglich ganz unter diesem Motto.

Die Fotografin hatte eine unkonventionelle Idee: In Schwarz-Weiss wurden die neun Konfirmanden und Konfirmandinnen abgelichtet. (Hinten v.l.) Adrian Oehrli, Silvan Oehrli, Dario Oehrli, Florian Annen, Marco Annen, Joel Brand; (vorne v.l.) Jasmin Annen, Emelie Reuteler, Emely Westemeier. FOTO: ELVIRA REICHENBACH-PERRETEN

Idee – ID

Die Lauener Konfklasse hat sich in den letzten Wochen mit dem Thema «ID (Identität) und Idee» auseinandergesetzt (man beachte die gleiche Aussprache). Der Konfirmationsgottesdienst am Pfingstsonntag stand folglich ganz unter diesem Motto.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote