Das Querflötentrio Mathias Stocker, Annemarie Jegerlehner und Dorothée Eggen. FOTOS: HANS BETTLER

«So tönts in Gsteig»… auch mal klassisch

Der Anlass, welcher vor vielen Jahren ins Leben gerufen wurde, ist immer noch sehr beliebt und lockt nach wie vor eine grosse Besucherschar an. Im diesjährigen Programm tauchte neben altbekannten volkstümlichen Formationen auch ein Flötentrio auf. Andrea Kohli von der Dorforganisation ...
Das Querflötentrio Mathias Stocker, Annemarie Jegerlehner und Dorothée Eggen. FOTOS: HANS BETTLER

«So tönts in Gsteig»… auch mal klassisch

Der Anlass, welcher vor vielen Jahren ins Leben gerufen wurde, ist immer noch sehr beliebt und lockt nach wie vor eine grosse Besucherschar an. Im diesjährigen Programm tauchte neben altbekannten volkstümlichen Formationen auch ein Flötentrio auf. Andrea Kohli von der Dorforganisation ...
Doris Leuthard, alt Bundesrätin und Präsidentin der Jury des Green Business Awards, sprach am vergangenen Impact Circle. FOTO: YANNICK ROMAGNOLI/ DEEDS

Impact Circle diskutiert zukunftsweisende Diagnostik in der Medizin

Impact Gstaad lud am vergangenen Freitag in Gsteig zum ersten Impact Circle Event des Jahres ein. Unter dem Thema «Physical Health – The Power of Diagnostics in Modern Medicine» diskutierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft die Zukunft der Medizintechnik und stellten vielversprechende ...
Doris Leuthard, alt Bundesrätin und Präsidentin der Jury des Green Business Awards, sprach am vergangenen Impact Circle. FOTO: YANNICK ROMAGNOLI/ DEEDS

Impact Circle diskutiert zukunftsweisende Diagnostik in der Medizin

Impact Gstaad lud am vergangenen Freitag in Gsteig zum ersten Impact Circle Event des Jahres ein. Unter dem Thema «Physical Health – The Power of Diagnostics in Modern Medicine» diskutierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft die Zukunft der Medizintechnik und stellten vielversprechende ...
{{alt}}

Aus dem Gemeinderat Gsteig: Ärztlicher Wochenendnotfalldienst

Weil die wenigen ansässigen Hausärzte den hausärztlichen Wochenend-Notfalldienst nicht alleine bewältigen können, wurde im Sinne eines Pilotprojekts ein attraktives Angebot geschaffen, bei dem auswärtige Ärzte und Medizinische Praxisassistentinnen diese Wochenend-Notfalldienste ...
{{alt}}

Aus dem Gemeinderat Gsteig: Ärztlicher Wochenendnotfalldienst

Weil die wenigen ansässigen Hausärzte den hausärztlichen Wochenend-Notfalldienst nicht alleine bewältigen können, wurde im Sinne eines Pilotprojekts ein attraktives Angebot geschaffen, bei dem auswärtige Ärzte und Medizinische Praxisassistentinnen diese Wochenend-Notfalldienste ...
{{alt}}

Wie gehts weiter in Gsteig?

Nach dem Nein zum Integrierten Versorgungsmodell GSS vom vergangenen Wochenende ist die Wiedererwägungsabstimmung der Gemeinde Gsteig für einen nachträglichen Anschluss ans Projekt obsolet geworden. Die Gemeindeversammlung vom 8. Dezember findet dennoch statt – ohne ihr Haupttr ...
{{alt}}

Wie gehts weiter in Gsteig?

Nach dem Nein zum Integrierten Versorgungsmodell GSS vom vergangenen Wochenende ist die Wiedererwägungsabstimmung der Gemeinde Gsteig für einen nachträglichen Anschluss ans Projekt obsolet geworden. Die Gemeindeversammlung vom 8. Dezember findet dennoch statt – ohne ihr Haupttr ...
{{alt}}

Gsteig: Schulraum im alten Schulhaus wird erweitert

Nachdem das Regionale Schulinspektorat Oberland den Entscheid einer zusätzlichen Schulklasse genehmigt hat, wurde unter Einbezug der betroffenen Lehrkraft sofort der Umbau und die Einrichtung des neuen Klassenzimmers im alten Schulhaus in Gsteig geplant.

{{alt}}

Gsteig: Schulraum im alten Schulhaus wird erweitert

Nachdem das Regionale Schulinspektorat Oberland den Entscheid einer zusätzlichen Schulklasse genehmigt hat, wurde unter Einbezug der betroffenen Lehrkraft sofort der Umbau und die Einrichtung des neuen Klassenzimmers im alten Schulhaus in Gsteig geplant.

«Diese Kluppe brauchst du jetzt dringender als ich!», sagt Arthur Haldi (links) und übergibt das Werkzeug an Daniel Schneider, der es lachend entgegennimmt. FOTOS: KEREM MAURER

Kluppenübergabe im Forstamt Gsteig

Nach 33 Jahren als Förster hat Arthur Haldi sein Amt an seinen Nachfolger Daniel Schneider übergeben. Die Gemeinde Gsteig freut sich auf eine weiterhin gute und sympathische Zusammenarbeit mit dem neuen Förster.

«Diese Kluppe brauchst du jetzt dringender als ich!», sagt Arthur Haldi (links) und übergibt das Werkzeug an Daniel Schneider, der es lachend entgegennimmt. FOTOS: KEREM MAURER

Kluppenübergabe im Forstamt Gsteig

Nach 33 Jahren als Förster hat Arthur Haldi sein Amt an seinen Nachfolger Daniel Schneider übergeben. Die Gemeinde Gsteig freut sich auf eine weiterhin gute und sympathische Zusammenarbeit mit dem neuen Förster.

{{alt}}

Gemeinderat Gsteig: «Die Zeit drängt»

In einem offenen Brief wendet sich die Gemeinde Gsteig an die Gesundheit Simme Sanne, um die «vollumfänglichen relevanten Unterlagen» über das Projekt «Integriertes Gesundheitsnetz Simme Saane» zu erhalten. Und zwar nicht nur für sich, sondern für alle sieben ...
{{alt}}

Gemeinderat Gsteig: «Die Zeit drängt»

In einem offenen Brief wendet sich die Gemeinde Gsteig an die Gesundheit Simme Sanne, um die «vollumfänglichen relevanten Unterlagen» über das Projekt «Integriertes Gesundheitsnetz Simme Saane» zu erhalten. Und zwar nicht nur für sich, sondern für alle sieben ...
Jürg Romang, Jahrgang 1969, ist gelernter Automechaniker. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern, Jodler und Vorstandsmitglied im Jodlerklub Gsteig. Seine erste vierjährige Amtsdauer beginnt am 1. Januar 2024. FOTO: ZVG

Jürg Romang ist neuer Gemeinderat in Gsteig

Nachdem erst vor einigen Wochen ein vakanter Sitz im Gsteiger Gemeinderat per Amtszwang besetzt werden musste, suchte die Gemeinde infolge Demission eines Ratsmitglieds erneut einen neuen Gemeinderat.

Jürg Romang, Jahrgang 1969, ist gelernter Automechaniker. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern, Jodler und Vorstandsmitglied im Jodlerklub Gsteig. Seine erste vierjährige Amtsdauer beginnt am 1. Januar 2024. FOTO: ZVG

Jürg Romang ist neuer Gemeinderat in Gsteig

Nachdem erst vor einigen Wochen ein vakanter Sitz im Gsteiger Gemeinderat per Amtszwang besetzt werden musste, suchte die Gemeinde infolge Demission eines Ratsmitglieds erneut einen neuen Gemeinderat.

Insgesamt vier Mal wurden alle Stimmzettel ausgezählt und von einem sechsköpfigen Ausschuss überprüft. Mitte: Gemeindeschreiber Paul Reichenbach. FOTO: JOCELYNE PAGE

Wegen einer Stimme: Gsteig sagt Nein

Viermal ausgezählt, viermal war da diese eine überzählige Nein-Stimme: Die Gemeindeversammlung Gsteig hat die Vorlage für die finanzielle Beteiligung am integrierten Versorgungsnetz abgelehnt und ist damit die einzige Gemeinde in der Region. Bevor aber das Resultat klar war, gab ...
Insgesamt vier Mal wurden alle Stimmzettel ausgezählt und von einem sechsköpfigen Ausschuss überprüft. Mitte: Gemeindeschreiber Paul Reichenbach. FOTO: JOCELYNE PAGE

Wegen einer Stimme: Gsteig sagt Nein

Viermal ausgezählt, viermal war da diese eine überzählige Nein-Stimme: Die Gemeindeversammlung Gsteig hat die Vorlage für die finanzielle Beteiligung am integrierten Versorgungsnetz abgelehnt und ist damit die einzige Gemeinde in der Region. Bevor aber das Resultat klar war, gab ...
{{alt}}

«Wo bleiben Anstand und Respekt?»: Gsteiger Gemeinderat nimmt Stellung nach Reaktionen

Nach dem Gsteiger Nein zum finanziellen Beitrag für das integrierte Versorgungsmodell wurden laut dem Gemeinderat Gsteig ihre Bürgerinnen und Bürger Opfer von Beleidigungen. Nachfolgend die Stellungnahme im Originalwortlaut.

{{alt}}

«Wo bleiben Anstand und Respekt?»: Gsteiger Gemeinderat nimmt Stellung nach Reaktionen

Nach dem Gsteiger Nein zum finanziellen Beitrag für das integrierte Versorgungsmodell wurden laut dem Gemeinderat Gsteig ihre Bürgerinnen und Bürger Opfer von Beleidigungen. Nachfolgend die Stellungnahme im Originalwortlaut.

Offener Graben im Saali: Das Zementfaserohr der Hauptwasserleitung erlitt in den letzten Jahren immer wieder Leitungsbrüche. (Foto: Gemeinde Gsteig/Ruedi Kistler)

Bevölkerung spricht Kredit für neue Trinkwasserhauptleitung im Saali

Die Wasserversorgung im Gebiet Saali der Gemeinde Gsteig muss erneuert werden, da die Leitung in einem schlechten Zustand ist. Die Gemeindeversammlung genehmigte einen Verpflichtungskredit von 430’000 Franken.

Offener Graben im Saali: Das Zementfaserohr der Hauptwasserleitung erlitt in den letzten Jahren immer wieder Leitungsbrüche. (Foto: Gemeinde Gsteig/Ruedi Kistler)

Bevölkerung spricht Kredit für neue Trinkwasserhauptleitung im Saali

Die Wasserversorgung im Gebiet Saali der Gemeinde Gsteig muss erneuert werden, da die Leitung in einem schlechten Zustand ist. Die Gemeindeversammlung genehmigte einen Verpflichtungskredit von 430’000 Franken.

{{alt}}

Ersatzwahlen

Für eine Amtsdauer von 4 Jahren sind per 1.1.2023 folgende Ersatzwahlen vorgenommen worden:

{{alt}}

Ersatzwahlen

Für eine Amtsdauer von 4 Jahren sind per 1.1.2023 folgende Ersatzwahlen vorgenommen worden:

Das nach Farben sortierte Granulat aus dem Recycling. FOTO: WWW.SAMMELSACK.CH

2022 wurden in der Gemeinde Gsteig 5405 Kilogramm Haushaltskunststoffe gesammelt

Verpackungen, Flaschen, Folien – Kunststoff ist im Haushalt allgegenwärtig. Nach Gebrauch sollte er aber nicht einfach weggeworfen werden, da viele der Materialien wiederverwertbar sind. Mit dem System «Bring Plastic back» wurde 2022 schweizweit eine stolze Sammelmenge von 7149 ...
Das nach Farben sortierte Granulat aus dem Recycling. FOTO: WWW.SAMMELSACK.CH

2022 wurden in der Gemeinde Gsteig 5405 Kilogramm Haushaltskunststoffe gesammelt

Verpackungen, Flaschen, Folien – Kunststoff ist im Haushalt allgegenwärtig. Nach Gebrauch sollte er aber nicht einfach weggeworfen werden, da viele der Materialien wiederverwertbar sind. Mit dem System «Bring Plastic back» wurde 2022 schweizweit eine stolze Sammelmenge von 7149 ...
Unter die grosse Besucherzahl am Versammlungsabend mischte sich auch Daniel Schneider, zukünftiger Revierförster im Saanenland neben Daniel Bütschi. FOTO: JENNY STERCHI

Wild und Wald – eine Ambivalenz

An der Hauptversammlung der Waldbesitzer Saanenland-Obersimmental kamen der zunehmende Wildbestand und dessen Auswirkungen auf den Zustand des Waldes zur Sprache. Handlungsbedarf zeichnet sich ab.

Unter die grosse Besucherzahl am Versammlungsabend mischte sich auch Daniel Schneider, zukünftiger Revierförster im Saanenland neben Daniel Bütschi. FOTO: JENNY STERCHI

Wild und Wald – eine Ambivalenz

An der Hauptversammlung der Waldbesitzer Saanenland-Obersimmental kamen der zunehmende Wildbestand und dessen Auswirkungen auf den Zustand des Waldes zur Sprache. Handlungsbedarf zeichnet sich ab.

DO Gsteig-Feutersoey hat wieder ein Einzelpräsidium

Die Dorforganisation Gsteig-Feutersoey hat an ihrer Dorfversammlung Cornelia Walker als Präsidentin gewählt. Bisher war sie im Co-Präsidium mit Andrea Kohli tätig, die nun als Vizepräsidentin fungieren wird, sollte sie der Vorstand wählen.

DO Gsteig-Feutersoey hat wieder ein Einzelpräsidium

Die Dorforganisation Gsteig-Feutersoey hat an ihrer Dorfversammlung Cornelia Walker als Präsidentin gewählt. Bisher war sie im Co-Präsidium mit Andrea Kohli tätig, die nun als Vizepräsidentin fungieren wird, sollte sie der Vorstand wählen.

Schöner Sonntag im «Bären» Gsteig

Im «Bären» in Gsteig läuft es jetzt rund: Vergangenen Sonntag spielte die Kapelle «Herkules» aus Appenzell. Der Anlass war gut besucht und es gab nebst den schönen Klängen auch Spezialitäten aus dem Appenzell. Aber nicht nur kulinarisch war es spannend. ...

Schöner Sonntag im «Bären» Gsteig

Im «Bären» in Gsteig läuft es jetzt rund: Vergangenen Sonntag spielte die Kapelle «Herkules» aus Appenzell. Der Anlass war gut besucht und es gab nebst den schönen Klängen auch Spezialitäten aus dem Appenzell. Aber nicht nur kulinarisch war es spannend. ...
A l’entrée de la place du marché. A vos marques, prêts, partez! FOTOS: ZVG

Auf den Spuren des «Père Noël» am Weihnachtsmarkt in Montreux

Was gibt es Besseres, um sich auf Weihnachten einzustimmen, als einen kleinen Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Montreux zu machen? Am Freitagnachmittag, 16. Dezember besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Schule Gsteig-Feutersoey im Rahmen des Französischunterrichts ...
A l’entrée de la place du marché. A vos marques, prêts, partez! FOTOS: ZVG

Auf den Spuren des «Père Noël» am Weihnachtsmarkt in Montreux

Was gibt es Besseres, um sich auf Weihnachten einzustimmen, als einen kleinen Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Montreux zu machen? Am Freitagnachmittag, 16. Dezember besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Schule Gsteig-Feutersoey im Rahmen des Französischunterrichts ...
Seit zehn Jahren im Amt: Gemeinderatspräsident Markus Willen. FOTO: JENNY STERCHI

Geld für BDG und GST gesprochen

Die Gemeindeversammlung winkte die Verpflichtungskredite für die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) und für Gstaad Saanenland Tourismus (GST) ohne Gegenstimmen durch.

Seit zehn Jahren im Amt: Gemeinderatspräsident Markus Willen. FOTO: JENNY STERCHI

Geld für BDG und GST gesprochen

Die Gemeindeversammlung winkte die Verpflichtungskredite für die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) und für Gstaad Saanenland Tourismus (GST) ohne Gegenstimmen durch.

Ein helles Weihnachtslicht in der dunklen Winternacht

Ein kühler Winterabend, begleitet von leichtem Schneefall, bot die passende Kulisse zum Gsteiger Weihnachtsmarkt.

Ein helles Weihnachtslicht in der dunklen Winternacht

Ein kühler Winterabend, begleitet von leichtem Schneefall, bot die passende Kulisse zum Gsteiger Weihnachtsmarkt.

Die Doppelgänger: links Christoph und rechts Stephan Walker. FOTO: ZVG

BLICKPUNKT

Doppelgänger in Gsteig aufgespürt

Die Doppelgänger: links Christoph und rechts Stephan Walker. FOTO: ZVG

BLICKPUNKT

Doppelgänger in Gsteig aufgespürt

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote